URRC Tansania

Mission EineWelt

Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Im Auftrag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern pflegt Mission EineWelt Beziehungen zu lutherischen Partnerkirchen in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Pazifik und nimmt einen entwicklungspolitischen Bildungsauftrag in Deutschland wahr. Im Rahmen von Kooperationen bestehen Verbindungen zu weiteren Kirchen in Afrika, Ostasien, Australien, Nordamerika und Skandinavien.

Mehr über Mission EineWelt
Zeitung
Bischof Medardo Gomez sieht sich in der Tradition des ermordeten Erzbischof Romero. Rechts unten Lateinamerikareferent Zeller und Fritz Schroth von der bayerischen Landessynode.

Gedenken an den ermordeten Erzbischof Oscar Romero in El Salvador

Dr. Medardo Gomez sieht sich in der Linie von Romero

Vor fast genau 35 Jahren wurde Erzbischof Oscar Romero am 24. März 1980 in San Salvador erschossen. Während er eine Messe feierte, schossen Scharfschützen auf ihn. Sein Eintreten für den Schutz der Unterdrückten und für Gerechtigkeit in Opposition zur damaligen herrschenden Militärdiktatur in El Salvador kostete ihn das Leben. Er stellte sich wie der heutige Bischof der lutherischen Kirche El Salvadors, Dr. Medardo Gomez, auf die Seite der einfachen Bevölkerung. Durch seine Predigten und Hirtenbriefe, die im ganzen Land verbreitet wurden, geriet er in das Visier der Machthaber. Todesdrohungen erschreckten ihn nicht. Er verblieb an der Seite seines Volkes, bis zur letzten Konsequenz.

vorschau-archiv

190 Jahre Geschichte ziehen um

Mission EineWelt schließt am 1. April 2015 sein Archiv und überführt die Bestände

Es ist kein verfrühter Aprilscherz: Mission EineWelt schließt am 1. April 2015 sein Archiv und überführt das gesamte Schriftgut-Archiv, die Fotobestände und AV-Medien ins Landeskirchliche Archiv nach Nürnberg (Veilhofstraße 8). Damit verlassen Archivbestände aus rund 190 Jahren Geschichte seit 1824 den Ursprungsort Neuendettelsau, werden wohltemperiert, nach allen Regeln moderner Archivpflege in Nürnberg aufbewahrt und sind voraussichtlich ab 1. Juni wieder zugänglich.

Das Mittwochskino zeigt „The Act of Killing“

Am 25. März 2015 bei Mission EineWelt in Neuendettelsau

Mit einer schockierenden Dokumentation des US-amerikanischen Regisseurs Joshua Oppenheimer über den Massenmord an Gewerkschaftsmitgliedern, Intellektuellen, ethnischen Chinesen und landlosen Bauern, die Mitte der 1960er Jahre in Indonesien als Kommunisten beschuldigt und ermordet wurden, wird das Mittwochskino bei Mission EineWelt im März fortgesetzt.

Teilnehmende der Pressekonferenz zum Konvent für das Menschenrecht auf Nahrung durch die Bewahrung der biologischen Vielfalt am 06.03.2015

Pressekonferenz: Nürnberger Konvent für das Menschenrecht auf Nahrung

Schulterschluss zwischen Menschenrechts-
organisationen, kirchlichen Entwicklungsorganisationen und Umweltverbänden

Ist es zu rechtfertigen, „dass tausende Familien verdrängt werden, um in anderen Teilen der Welt das Vieh zu ernähren? Wer wird die Pflanzen- und Tierarten, die Biodiversität von ganzen Regionen ersetzen?“ – so zitierte Herr Dr. Bergmann den argentinischen Kirchenpräsident Carlos A. Duarte in der Pressekonferenz im Historischen Rathaussaal in Nürnberg am 06. März. Grund der Veranstaltung war der am 15. und 16. Mai stattfindende „Nürnberger Konvent zum Menschenrecht auf Nahrung durch die Bewahrung der biologischen Vielfalt“.

Internationale Fachkonsultation in Hamburg © Missionsakademie

Menschenhandel mit Frauen und Kindern

In Hamburg fand Ende Februar eine Internationale Fachkonsultation statt

Weltweit sind über 4,4, Millionen Mädchen und Frauen Opfer von Menschenhandel. Sie werden sexuell ausgebeutet. Frauen- und Kinderhandel ist ein weltweites lukratives Geschäft, eine globale Industrie, die inzwischen mehr einbringt als der Drogenhandel.

Vom 21. bis 23. Februar 2015 beschäftigte sich in Hamburg eine internationale Fachkonsultation des Evangelischen Missionswerkes in Deutschland in Kooperation mit regionalen Missionswerken wie Mission EineWelt mit Frauen- und Kinderhandel weltweit. Heute wird global ein explosionsartiges Wachstum von kriminellen Netzwerken gesehen, die Mädchen und Frauen verschleppen. Sie werden versklavt, verkauft, unter falschen Versprechungen gezwungen, in die Prostitution zu gehen. Die Opfer werden oftmals in finanziellen Abhängigkeiten gehalten und erpresst, sowie an der Flucht gehindert. Zu den Opfern gehören immer häufiger auch Kinder.

Zum Archiv der Meldungen

Aktuelle Veranstaltungen

<< März 2015 >>
MoDiMiDoFrSaSo
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

16.04.2015:
15 Jahre Milleniumsziele - und jetzt?
Caritas-Pirckheimer-Hauses (CPH)

17.04.2015 - 18.04.2015:
Welt-Uni
Caritas-Pirckheimer-Hauses (CPH)

18.04.2015:
Pastoral da Cidade – Die Kirche in den Megacitys Brasiliens
Evang.-Luth. Gemeindehaus St. Johannis

18.04.2015:
Aufruf zur Demo gegen TTIP in Nürnberg

Veranstaltungs-Übersicht
Partnerschaften und internationale Beziehungen

Partnerschaft und internationale Beziehungen

Im Auftrag der Evang.-Luth. Kirche in Bayern gestaltet Mission EineWelt Beziehungen zu 22 lutherischen Kirchen in Afrika, Lateinamerika sowie Papua-Neuguinea / Pazifik / Ostasien und begleitet über 70 Dekanate, Institutionen und Schulen bei Ihren Partnerschaften.

Übersee-Partner

Service und Angebot

Service und Angebot

Mission EineWelt bietet eine Vielzahl an (Bildungs-)Angeboten sowie Gottesdienst- und Arbeitsmaterialien für die Partnerschafts- und Gemeindearbeit und den Unterricht.

Über unseren Online-Shop können Sie einen Teil unseres Angebots kostenlos und -pflichtig bestellen.

Service-Suche
Spenden und helfen

Spenden und helfen

Mission EineWelt setzt sich mit seinen Mitarbeitenden und Partnerkirchen für die Armen und Schwachen ein. Bitte helfen auch Sie!

Aktueller Spendenaufruf:

Spendenaufruf für Vanuatu nach verheerenden Zerstörungen durch Zyklon „Pam“

Verstümmelung von Körper und Seele
(zum Internationalen Tag gegen Genitalverstümmelung)

Online spenden

Mitarbeit im In- und Ausland

Mitarbeit im In- und Ausland

Neben Stellen für Fachkräfte, Gastdozententätigkeiten sowie Kurzzeiteinsätze bietet das Centrum regelmäßig Plätze für Freiwillige (FSJ-Stellen) und Praktikamöglichkeiten im Inland sowie in den Partnerkirchen im Ausland an.

Mitarbeit im Inland

Mitarbeit im Ausland