Am 25. Februar 2015 bei Mission EineWelt in Neuendettelsau

„Der Imker“ steht im Februar auf dem Spielplan des Mittwochskinos von Mission EineWelt. Der berührende Film von Mano Khalil, kurdisch-syrischer Regisseur mit Schweizer Staatsbürgerschaft, erzählt die unglaubliche Geschichte von Ibrahim Gezer, der durch seinen unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen wieder zu einem erfüllten Leben findet – trotz schwerster Schicksalsschläge.

Gezer, so die Filmgeschichte, ist in seiner Heimat auf dem türkischen Land der erste, der professionell Bienen züchtet. Finanziell läuft es gut und er will für seine Familie ein solides Leben mit Zukunft aufbauen. Die Wirren des türkisch-kurdischen Krieges nehmen ihm alles: seine Frau und Kinder, seine Heimat und mit seinen über fünfhundert Bienenvölkern auch die Lebensgrundlage. Er flüchtet in die Schweiz, wo er in die Mühlen der Bürokratie gerät und am Fließband einer Fabrik landet. Doch Ibrahim gibt die Hoffnung nicht auf und findet schließlich nicht nur sehr gute Freunde, sondern auch den Weg zurück zu seinen geliebten Bienen.

Ein knapp zweistündiger Dokumentarfilm, der Hoffnung gibt und seine Zuschauer mit einem guten Gefühl entlässt.

Der Film ist am Mittwoch, den 25. Februar 2015, um 19.30 Uhr im Otto-Kuhr-Saal (Hauptstraße 2 in Neuendettelsau) zu sehen. Der Eintritt ist frei.