Plakat-Gipfelandacht

Ökumenische Werke bieten Andachtsmaterial zum G7-Gipfel an

Im Juni 2015 treffen sich die Staats- und Regierungschefs der sieben größten Industrienationen im bayerischen Elmau. Eine Initiative aus ökumenischen Einrichtungen hat aus diesem Grund Bausteine für eine „Gipfel-Andacht“ erarbeitet. Darin werden politische Erklärungen den Aussagen kirchenamtlicher Dokumente und den Stimmen kirchlicher Partner gegenübergestellt.

Am 7. und 8. Juni 2015 findet auf Schloss Elmau vor malerischer Alpenkulisse der Weltwirtschaftsgipfel statt. Die Staats- und Regierungschefs der sieben größten Industrienationen, abgekürzt G7, treffen sich auf Einladung von Angela Merkel, um über Themen rund um Umwelt und Klimawandel, Außenpolitik oder Finanzfragen zu diskutieren.

Christen blicken in besonderer Weise auf die Armen und Hungernden und auf die Unterdrückten und Ausgegrenzten dieser Welt. Deshalb legen die kirchlichen Missions- und Hilfswerke Mission EineWelt, Brot für die Welt, missio und Misereor Bausteine für eine Gipfel-Andacht vor. Sie sollen dazu ermutigen, in den Gemeinden im Mai bzw. Anfang Juni 2015 im Rahmen von Andachten, Gottesdiensten und ähnlicher Anlässe oder eigens zum Anlass eine Gipfel-Andacht zu feiern. Damit soll aus christlicher Verantwortung für die Welt ein starkes und öffentlichkeitswirksames Zeichen der Solidarität gesetzt werden.

Der Materialversand an alle evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden in Bayern fand bereits Ende April 2015 statt. Ab sofort ist das Material auch online auf unserer Website verfügbar: