Kontakt bei Fragen und für Bewerbungen

Vertraulichkeit ist zugesichert

Renate Wagner oder Michael Seitz
Mission EineWelt

Postfach 68
91561 Neuendettelsau

verwaltungstechnische Fragen:
Tel.: 09874 9-1002 (Frau Wagner)

inhaltliche Fragen:
Tel.: 09874 9-1510 (Herr Seitz)
Fax: 09874 9-3190

Mail: mitarbeit.partnerkirchen@mission-einewelt.de

Daneben steht Ihnen bei Fragen auch das jeweilige Länderreferat von Mission EineWelt, das für die Stelle verantwortlich ist, zur Verfügung.

Informationen zum Einsatz

  • Eine erste Mitarbeit erstreckt sich i.d.R. über einen Zeitraum von drei Jahren
  • Finanzielle, rechtliche und soziale Absicherung je nach Stelle und Qualifikation (genaue Informationen siehe Eckdaten der jeweiligen Stelle)
  • Unterstützung beim Umzug und Einlagerung der Möbel
  • Vorbereitung auf eine Mitarbeit in fachlicher und persönlicher Hinsicht
  • Individuelle Vorbereitung nach persönlichen Voraussetzungen
  • Begleitung durch Mission EineWelt während des Dienstes in der Partnerkirche
  • Unterstützung bei der persönlichen/beruflichen Wiedereingliederung nach Rückkehr (nur für PfarrerInnen möglich)
  • Weitere Leistungen siehe Eckdaten zur Stelle

Genaue Informationen geben Ihnen auch die angegebenen Kontaktpersonen.

Wichtiger Hinweis

Auf Pfarrstellen können sich nur bayerische Pfarrerinnen und Pfarrer bewerben. Sie werden Inhaber einer bayerischen Pfarrstelle für allgemeinkirchliche Aufgaben.

Diakoninnen und Diakone werden nach den einschlägigen Richtlinien vergütet.

Entwicklungshelferinnen und -helfer bekommen Leistungen nach dem Vertrags- und Leistungsverzeichnis DIENSTE IN ÜBERSEE gemeinnützige GmbH.

Andere Berufsgruppen bekommen einen Vertrag entsprechend der Regelungen der kirchlichen Dienstvertragsordnung der ELKB.

Fachkraft: Dozent / Dozentin am Senior-Flierl-Seminar

Für die Mitarbeit in der Ausbildung von Pfarrern der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea (ELC-PNG) in Logaweng suchen wir eine/n Dozenten/in.

Das pidginsprachige Senior-Flierl-Seminar Logaweng an der Küste ist neben dem ebenfalls pidginsprachigen Seminar in Ogelbeng und dem englischsprachigen Seminar in Lae einer der drei Ausbildungsorte für einheimische Pfarrer. Derzeit werden ca. 90 Pfarrer in einem fünfjährigen Programm ausgebildet. Im ersten bis dritten und im fünften Jahr findet ihre Ausbildung im Seminar statt. Im vierten Jahr absolvieren die Studierenden ein Vikariat in Gemeinden. Auf dem Campus des Seminars leben die Lehrenden und Lernenden zusammen.

 

Wir bieten Ihnen ...

eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer Einrichtung unserer Partnerkirche in Übersee.

Ihre Aufgaben vor Ort:

Sie vertiefen ihre fachlichen und interkulturellen Fähigkeiten durch die gemeinsame Arbeit mit Mitarbeitenden unserer Partnerkirche in den folgenden Bereichen:

  • Der Pfarrer soll, nachdem er eine gewisse Orientierung zu Situationen verschiedener Gemeinden in Papua-Neuguinea durchlief, in Logaweng in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit überseeischen und einheimischen Lehrern in einem oder mehreren theologischen Fächern unterrichten.
  • Außerdem sollen weitere Aufgaben in der Gemeinschaft auf dem Campus übernommen werden: Hauskreise, Studienberatung, möglicherweise Gemeinde-Einsätze, Fortbildungsmaßnahmen für Pfarrer im Dienst.
  • Erwartete Unterrichtsfächer sind: Kirchen- und Ökumenegeschichte, Systematik, Biblische Theologie und praktische Fächer (Wochenstunden-Unterrichtsmaß ca. 12-14 Stunden).

Die ELC-PNG hat keine Frauenordination. Die gleichwohl wünschenswerte Mitarbeit einer Pfarrerin konzentriert sich daher auf den Bildungsbereich. Hier wurden in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht.

Wir suchen ...

eine motivierte/n bayerische/n Pfarrer/in, der/die dafür aufgeschlossen ist, sich in interkulturelle Situationen einzuarbeiten und als Dozent/in für mehrere Jahre in unserer Partnerkirche mitarbeiten möchte.

Gewünschte / erforderliche Kenntnisse

  • Bereitschaft, sich mit Kultur und Lebensverhältnissen Papua-Neuguineas und der Prägung und Eigenart der ELC-PNG zu befassen
  • Gute Englischkenntnisse bzw. die Bereitschaft, Englisch und Tok Pisin (Pidgin) zu lernen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team und in einer interkulturellen Situation
  • Gewisse Erfahrung im Bereich von Unterricht/Lehrtätigkeit, Erwachsenenbildung oder verwandten Aufgabenfeldern – soweit möglich
  • Erfahrungen im administrativen Bereich
  • Einblicke in entwicklungspolitische Themen

Wochenend-Sprachkurse in Tok Pisin werden beispielsweise von Mission EineWelt angeboten. Suchen Sie einfach in unserem Veranstaltungskalender nach den nächsten Terminen.

Weitere Eckdaten zur Stelle:

  • Dienstsitz: Logaweng (Google-Maps)
  • Zeitlicher Rahmen: Übernahme durch Mission EineWelt (Vorbereitung)
    und Ausreise Anfang/Mitte 2018
  • Dauer: Die Arbeitsperiode im Ausland (verlängerbar) dauert drei Jahre
  • Kinder: können mit einem Fernschulprogramm selber unterrichtet werden
© Mission EineWelt - Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 2017
Jetzt spenden