Kontakt bei Fragen und für Bewerbungen

Vertraulichkeit ist zugesichert

Blanche Cathérine Zins
Mission EineWelt

Postfach 68
91561 Neuendettelsau

Tel.: 09874 9-1830

Mail:

Eine Freiwillige für ein Straßenmädchenprojekt in Kenia

Partnerorganisation:
Kenya Evangelical Lutheran Church

 

Was macht die Organisation/ Partnerkirche? Was ist ihr Ziel?

Die Kenya Evangelical Lutheran Church (KELC) entwuchs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania und ist seit 1992 in Kenia als eigenständige Kirche registriert und hat inzwischen ca. 50.000 Mitglieder. Diese verteilen sich auf vier Dekanate mit insgesamt 20 Kirchengemeinden und 19 Missionsgebieten, die von Pfarrerinnen und Pfarrern geleitet werden. An der Spitze der Kirche steht ein Bischof. Das nationale Kirchenbüro befindet sich in Nairobi und beherbergt neben den Büros des Bischofs, des Generalsekretärs und Schatzmeisters auch Abteilungen für Christliche Bildung, Frauenarbeit, Jugendarbeit und Diakonie. Ziel der KELC ist, die christliche Botschaft durch Wort und Tat zu leben und zu verkünden. Neben Gottesdiensten und geistlichem Leben spielen deshalb in der Kirche auf allen Ebenen immer auch Projekte eine Rolle, die dem Alltagsleben der Gemeindeglieder zugutekommen sollen, z.B. Armutsbekämpfung, Kampf gegen Geschlechterungerechtigkeit, faire Bildungschancen für alle, Gesundheitsarbeit und Umweltschutz.

Das Pangani Lutheran Children’s Centre (PLCC) ist ein Straßenmädchenprojekt der KELC in der Nähe von Nairobi, das das Ziel verfolgt, diese Mädchen in ein geregeltes Leben mit Schulbesuch zu integrieren. Die zwischen sechs und zwölf Jahre alten Kinder leben teils in ihren Familien, teils in einem dem Projekt angeschlossenen Heim, in dem in vier Gruppen jeweils zwölf Mädchen mit einer Hausmutter zusammenwohnen.

Im PLCC erhalten alle Mädchen die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen, bekommen sinnvolle Freizeitbeschäftigungen angeboten und erwerben grundlegende Fähig- und Fertigkeiten wie Zuverlässigkeit, Konzentration, Wäschewaschen und Hygieneregeln.

Was könnten meine Aufgaben sein?

  • Nachhilfe und individuelle Förderung der Kinder in Mathematik, Englisch oder anderen Schulfächern zusätzlich zum Schulunterricht
  • Hausaufgabenbetreuung, auch abends
  • Planung und Durchführung von künstlerischen, musikalischen und anderen kreativen Freizeitaktivitäten zur sozialen Rehabilitation der Mädchen, auch an Wochenenden
  • Unterstützung des Managements des Zentrums bei anfallenden Aufgabe
 

Das bietet Mission EineWelt Dir

  • Versicherungspaket (KV, UV, Haftpflicht; wird von Mission EineWelt abgeschlossen)
  • Folgende Visakosten werden übernommen: Gebühren bei den Botschaften in Deutschland und Behörden im Einsatzland, vorgeschriebene medizinische Maßnahmen, Fahrtkosten zur Botschaft, Übersetzungsgebühren
  • Kostenübernahme für verpflichtende Seminare (s.u.) einschließlich Fahrtkosten mit der Bahn im Nahverkehr (DB regional, 2. Klasse), Mitfahrgelegenheiten oder Fernbussen
  • Flug
  • Sprachkurs Kiswahili bei Mission EineWelt in Deutschland (nur TN-Gebühren, keine Fahrtkosten)
  • Unterkunft und Verpflegung
  • „Taschengeld“ während des Dienstes
  • Kosten für notwendige Impfungen (nach den Erfordernissen der jeweiligen Länder), die nicht von der Krankenkasse übernommen werden
  • 24 Tage Urlaub (bei zwölf Monaten Dienstzeit)
  • Beratung und Begleitung

Das bringst Du mit

  • Reisepass, gültig bis mind. 15.02.2024
  • Aktive Mitarbeit bei der Visabeantragung
  • Gründung eines Unterstützer*innen-Kreises: Insgesamt sollen mind. 10 Unterstützer*innen (Einzelpersonen oder Gruppen) gefunden werden, Ziel: 1.500,00 €
  • Sprachkenntnisse bzw. Erwerb von Sprachkenntnissen vor Ausreise
  • Teilnahme an den verpflichtenden Seminaren
  • Interesse an entwicklungspolitischen Fragen, an unseren Partnerkirchen, ihrer Arbeit und ihrem Glauben
  • Respekt vor den Werten der Gastgeber*innen
  • Bereitschaft, die eigenen Ansprüche zurückzustellen und sich auf eine einfache Lebensweise einzulassen
  • Beachtung der Vorgaben und Anweisungen der Gastgeber*innen und von Mission EineWelt
  • Regelmäßige Rundbriefe während der Einsatzzeit (mind. 4 Briefe)

Werde ich in der Stadt oder auf dem Land leben, und wo wohne ich?

Das weitläufige Gelände des PLCC befindet sich am Rand von Ongata Rongai im Stadtteil Ole Kasasi in direkter Nähe zum Nairobi National Park. Dadurch liegt das Projekt sehr idyllisch und ruhig. Ongata Rongai ist eine Kleinstadt, ca. 17 km vom Stadtzentrum Nairobis entfernt. In der fußläufigen Umgebung des Projekts findet man kleine Läden und Marktstände mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs. Je nach Verkehrslage ist man innerhalb von 45 Minuten in der Innenstadt Nairobis.

Als Freiwillige bist Du im Gästehaus des PLCC in einem eigenen Zimmer untergebracht und teilst Dir mit Deiner Mitfreiwilligen Küche, Bad und Wohnzimmer. Durch die direkte Nähe des Gästehauses zu dem Wohnhaus der Mädchen herrscht auf dem Gelände eine sehr familiäre Atmosphäre. Hier wird gemeinsam Alltag gelebt, gelacht, gespielt und gelernt.

Weitere Eckdaten zur Stelle:

  • Einsatzstelle nur für Frauen geeignet
  • Dienstsitz: Ongata Rongai bei Nairobi (Kenia)
  • Dauer: 1 Jahr
  • Bewirb Dich bis zum 14.11.2021!

Senden Sie Ihre Bewerbung via Mail über unser Bewerbungsformular.

Jetzt spenden