Kontakt bei Fragen und für Bewerbungen

Vertraulichkeit ist zugesichert

Blanche Cathérine Zins
Mission EineWelt

Postfach 68
91561 Neuendettelsau

Tel.: 09874 9-1830

Mail:

Eine*n Freiwillige*n für das Tageszentrum La Casona in Buenos Aires, Argentinien

Partnerorganisation:
Iglesia Evangélica del Río de la Plata (IERP)

 

Was macht die Organisation/ Partnerkirche? Was ist ihr Ziel?

La Casona ist ein evangelisches Gemeinde- und Tageszentrum in Florencio Varela, einem ärmeren Stadtteil von Buenos Aires. Neben der Gemeindearbeit fungiert das Zentrum hauptsächlich als Tagesbetreuung für Kinder und bietet Ausbildungs- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche an. Dabei werden Workshops wie Kino, Bäckerei, Basteln, Recycling, Gärtnern, Nachhilfe, Zeichnen, Klavier, Musik, Band, Theater und Gesang angeboten. Außerdem arbeitet La Casona mit Jugendlichen, die Probleme mit dem Gesetz haben und somit obligatorisch an Workshops teilnehmen müssen.

Seit einigen Jahren gibt es zusätzlich Erwachsenenbildung in Form einer Abendschule, eines Thai-Chi- Workshops, eines professionellen Backkurses und einer Frauengruppe.

Was könnten meine Aufgaben sein?

  • Unterstützung der Tagesbetreuung für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, die am Vor- und Nachmittag zu „La Casona“ kommen.
  • Unterstützung bei der Arbeit mit Jugendlichen ab 12 Jahren, die nachmittags an verschiedenen Workshops teilnehmen.
  • Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe, Mithilfe bei der Essensausgabe, Unterstützung der verschiedenen Spiel- und Bildungsangebote (z.B. Musikworkshops, Bastelangebote).
  • Entwicklung und Durchführung eigener Angebote
  • Teilnahme an den Teamtreffen.
  • Betreuung bei Zeltlagern und Ausflügen, Vorbereitung und Mithilfe von Festen.
 

Das bietet Mission EineWelt Dir

  • Versicherungspaket (KV, UV, Haftpflicht; wird von Mission EineWelt abgeschlossen)
  • Folgende Visakosten werden übernommen: Gebühren bei den Botschaften in Deutschland und Behörden im Einsatzland, vorgeschriebene medizinische Maßnahmen, Fahrtkosten zur Botschaft, Übersetzungsgebühren
  • Kostenübernahme für verpflichtende Seminare (s.u.) einschließlich Fahrtkosten mit der Bahn im Nahverkehr (DB regional, 2. Klasse), Mitfahrgelegenheiten oder Fernbussen
  • Flug
  • Unterkunft und Verpflegung
  • „Taschengeld“ während des Dienstes
  • Kosten für notwendige Impfungen (nach den Erfordernissen der jeweiligen Länder), die nicht von der Krankenkasse übernommen werden
  • 20 Tage Urlaub (bei zwölf Monaten Dienstzeit)
  • Beratung und Begleitung

Das bringst Du mit

  • Reisepass, gültig bis mind. 15.02.2024
  • Aktive Mitarbeit bei der Visabeantragung
  • Gründung eines Unterstützer*innen-Kreises: Insgesamt sollen mind. 10 Unterstützer*innen (Einzelpersonen oder Gruppen) gefunden werden, Ziel: 1.500,00 €
  • Sprachkenntnisse (Spanisch) bzw. Erwerb von Sprachkenntnissen vor Ausreise
  • Teilnahme an den verpflichtenden Seminaren
  • Interesse an entwicklungspolitischen Fragen, an unseren Partnerkirchen, ihrer Arbeit und ihrem Glauben
  • Respekt vor den Werten der Gastgeber*innen
  • Bereitschaft, die eigenen Ansprüche zurückzustellen und sich auf eine einfache Lebensweise einzulassen
  • Beachtung der Vorgaben und Anweisungen der Gastgeber*innen und von Mission EineWelt
  • Regelmäßige Rundbriefe während der Einsatzzeit (mind. 4 Briefe)

Werde ich in der Stadt oder auf dem Land leben, und wo wohne ich?

Städtisches Umfeld; in den Stadtvierteln im Großraum Buenos Aires ist alle Infrastruktur vorhanden (Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Sport- und Freizeitmöglichkeiten). Es gibt eine gute Anbindung zu anderen Stadtzentren oder nach Capital.

Klima: Feuchter und kalter(!) Winter, Sommer heiß und hohe Luftfeuchtigkeit.

Voraussichtliche Unterbringung in einer WG mit anderen Freiwilligen in einem Stadtteil im südlichen Großraum Buenos Aires.

Weitere Eckdaten zur Stelle:

  • Dienstsitz: Buenos Aires (Argentinien)
  • Dauer: 1 Jahr
  • Bewirb Dich bis zum 14.11.2021!

Senden Sie Ihre Bewerbung via Mail über unser Bewerbungsformular.

Jetzt spenden