Kontakt bei Fragen und für Bewerbungen

Vertraulichkeit ist zugesichert

Renate Wagner oder Michael Seitz
Mission EineWelt

Postfach 68
91561 Neuendettelsau

verwaltungstechnische Fragen:
Tel.: 09874 9-1002 (Frau Wagner)

inhaltliche Fragen:
Tel.: 09874 9-1510 (Herr Seitz)
Fax: 09874 9-3190

Mail: mitarbeit.partnerkirchen@mission-einewelt.de

Daneben steht Ihnen bei Fragen auch das jeweilige Länderreferat von Mission EineWelt, das für die Stelle verantwortlich ist, zur Verfügung.

Informationen zum Einsatz

Je nach Einsatzort erhalten Sie in der Regel folgende Leistungen ...

  • Aufwandsentschädigung (z.B. Taschengeld von 255 € mtl. oder anderen Betrag - je nach Einsatzstelle)
  • Freie Unterkunft und Verpflegungsgeld
  • Reisekosten / Flugkosten
  • Versicherungspaket
  • Individuelle Vorbereitung nach persönlichen Voraussetzungen

Genaue Informationen geben Ihnen die angegebenen Kontaktpersonen.

Hinweis zum FFZ-Programm

Das Programm Freiwillige Fachkräfte auf Zeit (FFZ) ist ein Freiwilligendienst, der Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und Interesse an Ökumene und globalen Zusammenhängen offensteht. Sie unterbrechen ihren Lebens- und Arbeitsalltag, engagieren sich in einem Projekt einer Partnerkirche der Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB), lernen neue Lebensrealitäten kennen und erhalten die Chance, Kirche und Glauben in einem neuen Kontext zu erfahren und ihre interkulturelle Kompetenz zu stärken. In begleitenden Seminaren entwickeln sie ihr Bewusstsein für interkulturelle Fragen, entwicklungspolitische Zusammenhänge und die weltweite Ökumene.

Senior Expert: Dozent für Theologie

Als Dozent/in für die Pfarrerausbildung am Martin-Luther-Seminar der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea (ELC-PNG) in Lae suchen wir eine/n Theologen/in als Senior Expert.

Das Martin-Luther-Seminar (MLS) ist die englischsprachige Ausbildungsstätte für Pfarrer der ELC-PNG. Das Seminar liegt am Rand der Küstenstadt Lae und bildet in einem fünfjährigen Studien-Programm Pfarrer aus. Sie werden sowohl in Gemeinden der ELC-PNG und als auch in Sonder-Pfarrämtern eingesetzt. Es wird weiterhin ein Diplom-Studium für Theologinnen angeboten, die allerdings in der ELC-PNG noch nicht zum Pfarramt ordiniert werden. Derzeit besuchen etwa 80 Studierende das Seminar bei einer maximalen Kapazität von 90 Studierenden. Die Kapazitäten können mangels ausreichendem Lehrpersonal und Veränderungen im administrativen Bereich noch nicht ausgeschöpft werden.

Der Lehrkörper umfasst derzeit acht einheimische Dozierende, die ebenso wie die Studierenden aus ganz Papua-Neuguinea kommen. Zwei Dozent/innen aus den Partnerkirchen der ELC-PNG erteilen Unterricht am Seminar.

Das Studienjahr ist in vier Terms bzw. zwei Semester aufgeteilt und dauert von Anfang Februar bis Ende November. Auf dem Campus des Seminars lernen und leben die Lehrenden und Lernenden in einer akademischen und geistlichen Gemeinschaft zusammen.

 

Wir bieten Ihnen ...

eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer Einrichtung unserer Partnerkirche in Übersee.

Ihre Aufgaben vor Ort:

  • Je nach Qualifikation Unterricht in einer oder mehreren der Disziplinen Systematik, Kirchengeschichte, Praktische Theologie oder biblische Theologie in Rücksprache mit der Seminarleitung. Das Wochenstunden-Maß beträgt ca. 12 Unterrichtsstunden
  • Seelsorgerliche und fachliche (z. B. bei Praxiseinsätzen) Begleitung von Studierenden
  • Je nach Arbeitsbelastung und Fähigkeiten weitere Aufgaben auf dem Campus

Die ELC-PNG hat keine Frauenordination. Die gleichwohl wünschenswerte Mitarbeit einer Dozentin konzentriert sich daher auf den Bildungsbereich. Hier wurden in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht.

Wir suchen ...

eine motivierte Fachkraft, die dafür aufgeschlossen ist, sich in interkulturelle Situationen einzuarbeiten und mit Mitarbeitenden unserer Partnerkirche zusammenarbeiten möchte.

Gewünschte / erforderliche Kenntnisse

  • Berufserfahrung im Bereich theologischer Lehrtätigkeit, Erwachsenenbildung oder verwandten Aufgabenfeldern
  • Bereitschaft, sich auf Lebensverhältnisse und Kultur in Papua-Neuguinea und auf die Prägung und Eigenart der ELC-PNG einzulassen
  • Teamfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einer interkulturellen Situation
  • Bejahung des missionarisch-diakonischen Auftrages der Kirchen
  • Einblicke in entwicklungspolitische Themen
  • Mitgliedschaft in einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

Weitere Eckdaten zur Stelle:

© Mission EineWelt - Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 2017
Jetzt spenden