Steckbrief zur Partnerschaft

Partner in Bayern:
Evang.-Luth. Dekanat Bamberg

Partner in Übersee:
Evang. – Luth. Diözese Meru in Tansania

Partnerschaft seit:
1986

Schwerpunkte der Partnerschaft:
Schwerpunkte sind Begegnungen und gegenseitige Besuche, um voneinander zu erfahren und aneinander Anteil zu geben. Gemeinsam tragen wir verschiedene Projekte im Bildungsbereich. Der Ausbildungsfonds, den das Dekanat Bamberg finanziell unterstützt, ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Frauen Ausbildung an weiterführenden Schulen oder Universitäten und Fortbildung und somit bessere Chancen für die Zukunft auf dem Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit anderen Partnern aus Deutschland untestützen wir den Ausbau der Berufsschule Mshikamano und des Ailanga Junior Seminary.

Enstehung der Partnerschaft

Der Anfang lag in persönlichen Kontakten zu Einzelnen im Merugebiet im Norden Tansanias. Durch eine offizielle Partnerschaft wurden die Kontakte mit der später selbständig gewordenen Diözese Meru intensiviert.

Beschreibung

Ein Kreis aus Gemeindebeauftragten und Interessierten trifft sich regelmäßig zum Austausch von Nachrichten aus Meru, um Fundraisingprojekte oder auch Veranstaltungen zu allgemeinen entwicklungsbezogenen Themen zu planen. Ca. alle drei Jahren finden Besuche aus Meru oder Reisen nach Meru statt.

Besonderes Erlebnis in der Partnerschaftsarbeit

Vom Frühjahr 2015 bis Frühjahr 2016 arbeitete eine junge Frau aus der Merudiözese als Freiwillige bei der Diakonie Bamberg und war als Botschafterin der Partenrschaft im Dekanat unterwegs

Kontakt zur Partnerschaftsgruppe in Bayern

Pfarrerin Dorothea Münch
Obere Königstraße 50, 96052 Bamberg
Tel.: 0951 1808345

Hinweis: Der Inhalt auf dieser Seite (Bilder und Text) wurde von der Partnerschaftsgruppe im Evang.-Luth. Dekanat Bamberg erstellt und Mission EineWelt zur Veröffentlichung bereitgestellt.