Pfarrer Christoph von Seggern ist seit Monatsanfang der neue Leiter der Regionalstelle Nord von Mission EineWelt. Der 48jährige Theologe war zuletzt mit seiner Frau Ute gemeinsam in der Kirchengemeinde Bayreuth/Saas (Auferstehungskirche) tätig und hat in der Partnerschaftsarbeit als Dekanatsmissionspfarrer Erfahrungen für seine neue Aufgabe gesammelt.

Vor zwei Jahren war Christoph von Seggern im Rahmen des Perspektivwechsel-Programms für einige Wochen im tansanischen Machame und auch Gastgeber für seinen tansanischen Pfarrerskollegen, der daraufhin die Bayreuther Kirchengemeinde besuchte.

Die Regionalstelle Nord wird demnächst von Bayreuth nach Bamberg umziehen, um zentraler den ganzen nordbayerischen Raum abdecken zu können. Zurzeit wird noch ein geeignetes Büro gesucht. Bis dahin wird von Seggern von Bayreuth aus arbeiten. Das Pfarrersehepaar hat zwei erwachsene Kinder.