Während des festlichen Erntedankgottesdienstes in der Erlöserkirche Dingolfing wurde Pfarrer Penga Nimbo am 1. Oktober 2017 in sein Amt eingeführt. Pfarrer Nimbo, seine Frau Paulina und ihre Kinder Tono und Pileru kommen von der Evangelisch-Lutherischen Kirche aus Papua-Neuguinea. Sie werden im Rahmen des Programms „Ökumenische Mitarbeitende aus unseren Partnerkirchen“  für die nächsten vier Jahre in Dingolfing, Dekanat Landshut, leben und arbeiten. Das Dekanat Landshut hat seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit den Dekanaten Jalibu und Imbongu in Papua-Neuguinea.

Pfarrer Penga Nimbo stellt seine AssistentInnen, Pfarrerin Sabine Wiegmann, Dingolfing, Hofagao Kaia-Hauth, Allersberg und Pfarrer i. R. Werner Strauß, Neuendettelsau vor.

„Miteinander unterwegs zu sein“, sei sowohl Gabe als auch Aufgabe für die Familie aus Papua-Neuguinea und für die Gemeindeglieder und KollegInnen in Dingolfing sowie im Dekanat insgesamt, betonte Pfarrerin Reinhild Schneider, Leiterin des Referats Partnerschaft und Gemeide bei Mission EineWelt, in ihrer Ansprache. Anregungen, wie dieses Miteinander gelingen kann, gaben von Kindern aus Dingolfing gespielte Szenen und die Vorstellung der Erntedank-Traditionen in Papua Neuguinea. Zahlreiche internationale Gäste sowie ein weltmusikalisches Musikprogramm mit Posaunenchor, Singkreis, Trommelgruppe und Gospelchor demonstrierten die Vielfalt der weltweiten Kirche und des Gemeindelebens. Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus wurde die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung intensiv genutzt.