Illustration: Heike Halbmann

Illustration: Heike Halbmann

 

Jakob sprach: Herr ich bin zu gering aller Barmherzigkeit und aller Treue, die du an deinem Knechte getan hast. 1. Mose 32,10

 

Eine ganz und gar erstaunliche Grundidee unseres Glaubens: Das Kleine und Schwache wird bevorzugt gegenüber dem Großen und Starken. Da ist Jakob bei weitem nicht das einzige Beispiel, der gegenüber seinem erstgeborenen Bruder Esau bevorzugt wird. Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Bibel! Es ist ein strenger Anti-Darwinismus: Nicht der Stärkere setzt sich durch und kann sich auf die Dauer behaupten! In der Kirche setzen wir dem oftmals propagierten „Recht des Stärkeren“ eine soziale Gewichtung entgegen. Das dürfen wir nie vergessen, denn „die Ersten werden die Letzten sein und die Letzten werden die Ersten sein.“

Andacht: Christoph von Seggern, Referat Partnerschaft und Gemeinde, Mission EineWelt

Illustration: Heike Halbmann, Öffentlichkeitsarbeit, Mission EineWelt

 

 

Then Jacob said, I am less than nothing in comparison with all your mercies and your faith to me your servant. Genesis 32:10

 

An absolutely amazing basic idea of our belief: the small and weak is preferred over the big and strong. Jacob is by far not the only example, who is preferred over the firstborn brother Esau. This topic runs like a red thread through the bible! It is a strict anti darwinism: not the stronger one will dominate in the end! In the church we oppose the “right of the stronger” with a social weighting. We always have to keep in mind: “the first will be the last and the last will be the first.”

 

Prayer: Christoph von Seggern

Illustration: Heike Halbmann