Kontakt Referat Afrika (AF)

Reinhard Hansen
Referatsleitung

Manfred Scheckenbach
Fachreferent Tansania

Telefon: 0 98 74 / 9 – 13 10
Telefax: 0 98 74 / 9 – 31 30

Mail: africa@mission-einewelt.de

Kontakt Referat Lateinamerika (LA)

Hans Zeller
Referatsleitung

Telefon: 09874 9-1601
Telefax: 09874 9-1699

Mail: la@mission-einewelt.de

Kontakt Referat Papua-Neuguinea / Pazifik / Ostasien (PPO)

Dr. Traugott Farnbacher
Referatsleitung

Thomas Paulsteiner
Fachreferent Ostasien

Telefon: 09874 9-1201
Telefax: 09874 9-3120

Mail: ppo@mission-einewelt.de

Partnerkirchen in Übersee

weltweite Beziehungen

Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, gestaltet im Auftrag der bayerischen evangelischen Landeskirche Beziehungen zu 22 lutherischen Kirchen. Diese befinden sich in Papua-Neuguinea, Korea, China, Hongkong, Singapur, Malaysia, Philippinen sowie Fidschi, in Tansania, Kenia, Kongo, Mosambik und Liberia, in Brasilien, Costa Rica, El Salvador, Nicaragua und Honduras, in Argentinien, Uruguay, Paraguay und Chile. Durch die Zusammenarbeit wird das internationale kirchliche Netzwerk gestärkt und der „Eine-Welt-Gedanke“ lebendig.

Partnerkirchen in Afrika

Kenia: KELC

Kenia

Die Kenianische Evangelisch-Lutherische Kirche (Kenya Evangelical Lutheran Church, KELC) ist Mitglied im Lutherischen Weltbund, in der lutherischen Gemeinschaft in Zentral- und Ostafrika (LUCCEA), in der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz und im Nationalen Christenrat Kenias. Sie pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen und Missionsorganisationen in Tansania, Deutschland, Schweden und den USA.

» Mehr Informationen zur KELC

Kongo: EELCo

Kongo

Die Evangelisch-Lutherische Kirche im Kongo (Eglise Évangélique Luthérienne au Congo, EELCo) besteht aus 5 Diözesen. Sie ist Mitglied im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), im Lutherischen Weltbund (LWB), in der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz und in der lutherischen Gemeinschaft in Zentral- und Ostafrika. Zudem unterhält sie partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen und Missionsorganisationen in Tansania, Deutschland und Finnland.

» Mehr Informationen zur EELCo

Liberia: LCL

Liberia

Die Lutherische Kirche in Liberia (Lutheran Church in Liberia, LCL) besteht aus 8 Dekanaten. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und unterhält partnerschaftliche Beziehungen zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, der (lutherischen) Kirche von Schweden und der Dänischen Evangelischen Mission.

» Mehr Informationen zur LCL

Mosambik: IELM

Mosambik

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Mosambik (Igreja Evangélica Luterana em Moçambique, IELM) unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu lutherischen Kirchen und Missionsgesellschaften in Südafrika, Simbabwe, Tansania, Bayern, den USA und Brasilien. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund, im Nationalen Christenrat von Mosambik (CCM) und in der lutherischen Gemeinschaft im südlichen Afrika (LUCSA).

» Mehr Informationen zur IELM

Tansania: ELCT

Tansania

Die ELCT besteht aus einem Kirchenbund mit 20 Teilkirchen (Diözesen). Sie ist Mitglied im Nationalen Christenrat in Tansania, in der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz, im Lutherischen Weltbund (LWB) und im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK). Zudem unterhält sie partnerschaftliche Beziehungen zu 14 Kirchen und Missionsgesellschaften in Europa und Nordamerika innerhalb der Kooperation Lutherischer Missionen (Lutheran Mission Cooperation, LMC).

» Mehr Informationen zur ELCT

Partnerkirchen in Lateinamerika

Argentinien: IERP

Argentinien

Die Iglesia Evangélica del Río de la Plata (IERP) zählt 206 Predigtstellen in 42 Gemeinden, die nahezu über das gesamte Territorium von Argentinien, Paraguay und Uruguay verteilt sind. Fünf der sieben Distrikte befinden sich in Argentinien. Jeder Distrikt wählt einen Distriktpräsidenten. Höchstes Organ ist die Asamblea General, die über die Richtlinien der kirchlichen Arbeit, die Satzung, interne Vorschriften und Regelungen sowie ökumenische Beziehungen entscheidet.

» Mehr Informationen zur IERP

Brasilien: IECLB

Brasilien

Die Evangelische Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (EKLBB oder auch IECLB) ist aus der Migration von Deutschen nach Brasilien im 19. Jahrhundert hervorgegangen. Inzwischen hat sich die EKLBB zu einer in der brasilianischen Gesellschaft verwurzelten Kirche entwickelt. In manchen Gemeinden spielt die deutsche Sprache in Gottesdienst und Seelsorge noch eine gewisse Rolle. Die EKLBB ist geografisch vor allem im Süden Brasiliens beheimatet.

» Mehr Informationen zur IECLB

Chile: IELCH

Chile

Die Evangelische Lutherische Kirche in Chile (IELCH) besteht aus zehn Gemeinden – vorwiegend in den Armenvierteln – in Santiago, Concepción, Osorno und Punta Arenas. Da vom wirtschaftlichen Wachstum Chiles nur Wenige profitieren und eine hohe Einkommens- und Vermögensdisparität besteht, sieht sicht die IELCH dazu berufen, unter den Armen und Unterdrückten zu arbeiten und hier sozialdiakonische Projekte aufzubauen.

» Mehr Informationen zur IELCH

Costa Rica: ILCO

Costa Rica

Die Lutherische Kirche in Costa Rica (IIglesia Luterana Costarricense, ILCO) besteht aus 14 Gemeinden, von denen 5 im städtischen Raum und 5 im ländlichen Raum angesiedelt sind. 4 weitere Gemeinden arbeiten mit Indígenas. Höchstes Organ ist die Asamblea General.

» Mehr Informationen zur ILCO

El Salvador: SLS

El Salvador

Die Sínodo Luterano Salvadoreño (SLS) / Salvadorianische Lutherische Synode besteht aus einem Kirchenverbund von 62 Gemeinden in 6 Mikroregionen. Höchstes Organ ist die Asamblea General. Die SLS ist die “Säule” der CILCA, an deren Amts- und Gemeindeverständnis sowie ihrer “Misión integral” sich die anderen zentralamerikanischen Kirchen orientieren.

» Mehr Informationen zur SLS

Gemeinschaft der Lutherischen Kirchen in Zentralamerika: CILCA.

Die „Comunión de Iglesias Luteranas de Centro America“(CILCA) / Gemeinschaft der Lutherischen Kirchen in Zentralamerika ist ein Zusammenschluss aus mehreren Kirchen Zentralamerikas. Ihr gehören die lutherischen Kirchen von Costa Rica, El Salvador, Honduras und Nicaragua an.

» Mehr Informationen zur CILCA

Honduras: ICLH

Honduras

Die Lutherische Kirche in Honduras besteht aus 11 Gemeinden und 7 Missionspunkten, die zum großen Teil durch Laienpfarrer geleitet werden. Höchstes Organ ist die Asamblea General.

» Mehr Informationen zur ICLH

Nicaragua: ILFE

Nigaragua

Die Lutherische Kirche von Nicaragua „Glaube und Hoffnung“ (Iglesia Luterana „Fe y Esperanza“ de Nicaragua, ILFE) arbeitet in über 40 Kirchengemeinden an der Pazifikküste und im Norden Nicaraguas. Höchstes Organ ist die Asamblea General.

» Mehr Informationen zur ILFE

Paraguay: IERP

Die Iglesia Evangélica del Río de la Plata (IERP) zählt 206 Predigtstellen in 42 Gemeinden. Diese Gemeinden sind nahezu über das gesamte Territorium von Argentinien, Paraguay und Uruguay verteilt. Paraguay bildet einen eigenen Distrikt, der 11 Gemeinden umfasst.

Uruguay: IERP

Die Gemeinden der Evangelischen Kirche am Rio de la Plata (Iglesia Evangélica del Río de la Plata, IERP) sind nahezu über das gesamte Territorium von Argentinien, Paraguay und Uruguay verstreut. Uruguay bildet einen eigenen Distrikt mit Pfarrsitzen in Montevideo, Nueva Helvecia und Paysandú.

Partnerkirchen in Papua-Neuguinea / Pazifik / Ostasien

China: CCC und Amity Foundation

China

Mission EineWelt hat in China keine Partnerkirche im üblichen Sinn. Vielmehr pflegt es Beziehungen mit dem Chinesischen Christenrat, der sich als Dachorganisation aller chinesischen Protestanten versteht, sowie mit der Amity Foundation, einer chinesisch-christlichen Entwicklungshilfeorganisation.

» Mehr Informationen zum CCC und zur Amity Foundation

Fidschi: PTC

Fidschi

Das Pazifisch-Theologische Seminar (Pacific Theological College, PTC) in Fidschis Hauptstadt Suva ist eines der führenden theologischen Ausbildungsstätten im Pazifik. Das Seminar versteht sich seit seiner Gründung im Jahre 1961 als konfessionsübergreifend. Hier werden international anerkannte Studiengänge wie der Bachelor- oder Mastersstudiengang angeboten.

» Mehr Informationen zum PTC

Hongkong: ELCHK

Hongkong

Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Hongkong (Evangelical Lutheran Church of Hong Kong, ELCHK) pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen und Missionsorganisationen in den USA, in Finnland, Norwegen, Dänemark und Bayern. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und im Christenrat Hongkongs (Hong Kong Christian Council). Die Kirche wird von einem Bischof geleitet. Sitz des Kirchenbüros ist Kowloon.

» Mehr Informationen zur ELCHK

Malaysia: LCM

Malaysia

In Malaysia gibt es insgesamt vier lutherische Kirchen, die sich insbesondere durch ihre ethnische Herkunft unterscheiden und in der „Föderation Evangelsich Lutherischer Kirchen in Malaysia und Singapur“ (FELCMS) zusammengeschlossen sind. Die längsten und intensivsten Beziehungen von Mission EineWelt bestehen zur Lutherischen Kirche in Malaysia, kurz LCM, mit Sitz in Kuala Lumpur. Daher wird im Folgenden nur auf die LCM Bezug genommen.

» Mehr Informationen zur LCM

Papua-Neuguinea: ELC-PNG

Papua-Neuguinea

Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Papua-Neuguinea (Evangelical Lutheran Church of Papua New Guinea, ELC-PNG) ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und im Nationalen Kirchenrat von Papua-Neuguinea, über letzteren wiederum in der Pazifischen Kirchenkonferenz. Sie unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu lutherischen Kirchen in Australien, Kanada, Deutschland und den USA.

» Mehr Informationen zur ELC-PNC

Philippinen: LCP

Philippinen

Die Lutherische Kirche in den Philippinen (Lutheran Church in the Philippines, LCP) ist in drei weitgehend autonome Diözesen (Nordluzon, Südluzon und Mindanao) gegliedert, denen jeweils ein Bischof vorsteht. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und im Nationalen Christenrat der Philippinen und pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen und Missionsorganisationen in Südostasien, Papua-Neuguinea, Deutschland und den USA. Sitz des Kirchenbüros ist San Juan. Die Arbeit der LCP wird unterstützt von Mission EineWelt.

» Mehr Informationen zur LCP

Singapur: LCS

Singapur

Die Lutherische Kirche in Singapur (Lutheran Church in Singapore, LCS) ist Mitglied im Lutherischen Weltbund, in der Föderation der Lutherischen Kirchen in Malaysia und Singapur (FELCMS), im Missionskomitee für Thailand sowie im Nationalen Christenrat Singapurs. Sie pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen und Missionsorganisationen in Amerika, Bayern, Australien und Thailand.

» Mehr Informationen zur LCS

Südkorea: LCK

Südkorea

Die Lutherische Kirche in Korea (Lutheran Church in Korea) ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und im „International Lutheran Council“, einer Vereinigung Lutherischer Kirchen, die mit der US-amerikanischen „Lutheran Church – Missouri Synod“(LCMS) verbunden sind. Die Arbeit der LCK wird von ihren zwei Partnerkirchen, der LCMS und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern unterstützt. Sitz der Kirchenleitung ist Seoul.

» Mehr Informationen zur LCK

Unterstützte Projekte in unseren Partnerkirchen

Aufklärungsarbeit in Tansania
Die Kinder in der Schule lernen fleißig – Bildung schafft neue Zukunftschancen
Mädchen im PLCC, Kenia
Eine Brasilianerin demonstriert gegen Korruption und Gewalt sowie falsche Investitionen
Die Kinder treffen sich unter einem Baum, UTT-Projekt Liberia

Jetzt spenden