Zeitschrift Mission EineWelt Ausgabe 2 - 2015

Neue Ausgabe der Zeitschrift „Mission EineWelt“ erschienen.

Sind Gäste Fremde oder sind Fremde Gäste? Mit diesem Untertitel ist die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Mission EineWelt“ nun erschienen. Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Flüchtlinge. Über 51 Millionen Menschen mussten ihre Heimat verlassen, nur ein winziger Bruchteil kommt zu uns. Was bedeutet das für Christen und Kirchen, zum Beispiel, wenn unsere Geschwister im Glauben aus der Heimat des Christentums vertrieben werden? Was getan werden kann, und was das für Gemeinden bedeutet, zeigen wir am Beispiel Irak, Nigeria, Südafrika, Österreich und Tschechien.

Außerdem berichtet die Ausgabe ausführlich über die Arbeit von Seemannspfarrer Christian Schmidt, der in Singapur tätig ist, und über die Anstrengungen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Papua-Neuguinea, die mit verschiedenen Instrumenten der Kommunikation die Menschen in dem südpazifischen Inselstaat erreichen will. Dort arbeitet Thorsten Kraft im Auftrag von Mission EineWelt.

Im bayerischen Regionalteil lesen Sie außerdem über Tansania, eines der wichtigsten Asylländer Afrikas und die großzügigste Einbürgerung, die es je gegeben hat. Außerdem erwartet Sie:

  • Ein Bericht über die Politik der G7 und deren Auswirkungen auf den globalen Süden sowie Alternativen und Proteste zum geplanten Gipfeltreffen in Elmau.
  • Das Interview mit Pfarrer Cláudio Kupka und Frau Monica Steinke Kupka aus unserer Partnerkirche in Brasilien (IECLB). Beide waren im Rahmen des Teaching-Preaching-Programms von Mission EineWelt drei Wochen in der bayerischen Landeskirche unterwegs.
  • Ein Blick auf die zunehmenden religiösen Spannungen in Tansania.
  • Weitere interessante Einblicke in die aktuelle Arbeit des Partnerschaftszentrums.

Die Zeitschrift „Mission EineWelt“ ist ab sofort als Einzelheft (4,50 Euro) oder im Jahresabo (15,00 Euro) im Partnerschaftszentrum erhältlich.
Einen Vorgeschmack erhalten Sie zudem unter www.missionspresse.org.