Auch nach ihrem Ruhestand war Schwester Christine Bohne wie hier im Jahr 1994 mehrmals in Karatu. © MEW

Schwester Christine Bohne im Alter von 91 Jahren gestorben

Im Auftrag der Leipziger Mission reiste Schwester Christine Bohne 1959 erstmals als Krankenschwester nach Tansania aus, war bis 1964 im Machame-Hospital tätig und wechselte dann nach Karatu. Von einigen kurzen Aufenthalten in der Heimat Deutschland abgesehen, verbrachte sie ihr weiteres Berufsleben am dortigen Krankenhaus. Karatu, im Norden des ostafrikanischen Landes gelegen, wurde zu ihrer Lebensaufgabe. Mit ihrem Arbeitsbeginn dort war sie sowohl für die pflegerische als auch verwaltungsmäßige Leitung des Krankenhauses verantwortlich und blieb es, bis sie mit ihrer Pensionierung 1987 nach Deutschland zurückkehrte. Für ihre Leistungen erhielt sie 1972 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Am Karfreitag ist Schwester Christine Bohne im Alter von 91 Jahren in Neuendettelsau gestorben. Die Beerdigung findet am Donnerstag, 9. April 2015, um 13.00 Uhr auf dem Diakonie-Friedhof in Neuendettelsau statt.