Urkunde 2014Mission EineWelt und Evangelische Medienzentrale entwickelten Global Cache

Für einen ungewöhnlichen Stadtrundgang wurde am gestrigen Dienstagabend die EineWelt-Station Nürnberg (Weltladen Lorenzer Laden und oikocredit Bayern e.V.) mit dem Umweltpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. „Fairraten und fairsteckt … mit Global Cache entdeckt“, unter diesem Motto bietet der Rundgang mit GPS durch die Innenstadt Nürnbergs viele Tipps und Anregungen zu einem nachhaltigen Lebensstil.

Der von Mission EineWelt gemeinsam mit der Evangelischen Medienzentrale und dem Weltladen Lorenzer Laden entwickelte Rundgang spricht vor allem Jugendliche an und vermittelt den Teilnehmern Wissenswertes über die Hintergründe unserer Konsumgesellschaft und die Herstellungsbedingungen vieler Waren, die im Alltag verwendet werden. So geht es beispielsweise um fair gehandelte Kleidung, aber auch um die Spekulation von Banken mit Nahrungsmitteln.

Der Rundgang ist sowohl für Gruppen und Schulklassen als auch für Einzelpersonen ab 14 Jahren geeignet. Er wurde in der EineWelt-Station Nürnberg konzipiert und 2012 erstmals vorgestellt. Inzwischen wurde er 23 Mal mit über 600 Teilnehmenden durchgeführt und auf zahlreichen Veranstaltungen für Globales Lernen vorgestellt.

Für Mission EineWelt nahm Pfarrerin Gisela Voltz vom Nürnberger Stadtbüro an der Preisverleihung teil. Sie war maßgeblich an der Entwicklung  des jetzt ausgezeichneten Rundgangs beteiligt. Der Umweltpreis wurde in der Kategorie Initiativen, Vereine, Verbändeverliehen und ist mit einem Preisgeld von 1.500 Euro dotiert.