Foto: ELCT Northern Diocese

Foto: ELCT Northern Diocese

Das Faraja Diaconic Centre im Norden Tansanias ist Ausbildungsstätte für Diakone, Landwirtschaftsbetrieb und Schule für Kinder mit Behinderung. Im Siha-District unterhält das Zentrum zudem Ganztagseinrichtungen für Kinder mit geistiger Behinderung, die Tumaini Children’s Center. Auch weil das Diaconic Centre ziemlich abgelegen ist, wird für Besorgungen, für den Transport von Schüler*innen oder Erkrankten und für die Fahrten zu den Tumaini-Zentren dringend ein geländegängiges Auto benötigt.

Nachdem das bisher genutzte Fahrzeug in die Jahre gekommen war und nicht mehr zuverlässig funktionierte, schickte die Leitung des Faraja Diaconic Centre einen Hilferuf an Mission EineWelt, das den Diakonen in Faraja eng verbunden ist.

Auf diese Weise konnte ein neuer Toyota Landcruiser für das Faraja Diaconic Centre finanziert werden, der Mitte Oktober in Anwesenheit des leitenden Bischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT), Fredrick Shoo, feierlich in Betrieb genommen wurde.