• Mission EineWelt für Sie -

    Tagungen, Seminare und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche

Veranstaltungskalender

Sämtliche Veranstaltungen unseres Hauses sowie Kooperationsveranstaltungen mit anderen Organisationen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Online – Weltuni unfaire Machtstrukturen – globale Gerechtigkeit

Fr, 12.— Sa, 13.März 2021
Vorträge, Workshops und Diskussionen am Freitag, 12. (18.30/19-21 Uhr) und Samstag, 13. März 21 (8:30/9-15 Uhr)

„Wege aus unfairen Machtstrukturen – Sensibilisierung für globale Gerechtigkeit“

Strategien gegen Rassismus, Kapitalismus, Sexismus, Antisemitismus und Verschwörungsmythen

Online-Vorträge, Workshops, Diskussionen
Flyer Weltuni 2021

Die Weltuni findet diesmal in einem online-Format statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung an stube@mission-einewelt.de

Die Gesellschaft ist bewegt, von einer Pandemie, der Black-Lives-Matter-Bewegung, den Forderungen der jungen Generation nach mehr und besserem Klimaschutz, den Anschlägen wie in Halle oder Hanau. Nicht zuletzt dank #metoo wird in der Öffentlichkeit über Sexismus diskutiert und offenbart, dass eine tatsächliche Gleichberechtigung aller noch nicht erreicht ist. Eine gerechte Gesellschaft ist in vielen Bereichen noch in weiter Ferne. Die Weltuni 2021 setzt genau da an und sucht nach Wegen und Möglichkeiten hin zu einer faireren Welt.

Um Lösungen zu finden, ist zunächst ein Rückblick auf die Vergangenheit nötig. Wir starten mit einem Vortrag darüber, warum die Kolonialgeschichte untrennbar mit Rassismus verknüpft ist und welche Folgen das bis heute hat. Danach beschäftigen wir uns mit der Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus und wie dieser mit aktuellen Verschwörungsmythen zusammenhängt. Ein dritter Vortrag führt die Schäden der Umwelt auf spezifische Gesetzmäßigkeiten der kapitalistischen Wirtschaftsweise zurück und schlägt Lösungsansätze vor.

Anschließend gehen wir von der Theorie in die Praxis. In Workshops bearbeiten wir die Gerechtigkeitsfrage: welche Schritte müssen unternommen und welche Weichen können gestellt werden, um Fortschritte auf dem Weg zu einer globalen Gerechtigkeit zu erreichen?

Bereits ab Montag, 08. März 2021, stehen die Vorträge in Langversion der Hauptreferent*innen Dr. Delia Nicoué, Felix Balandat und Prof. Dr. Markus Wissen online zur Verfügung und sollen schon im Vorfeld angeschaut werden.

Programm

Freitag, 12.März 2021
18:30 Uhr Digitales Abendessen
19:00 Uhr Begrüßung und Einführung
19:15 Uhr Vortrag und Diskussion zu Kolonialismus/Rassismus, Dr. Delia Nicoué (Ethnologin)
19:45 Uhr Vortrag und Diskussion zu Antisemitismus und Verschwörungsmythen, Felix Balandat (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Bayern)
20:15 Uhr Offene Diskussion
21:00 Uhr Tagesabschluss
 

Samstag, 13.März 2021

8:30 Uhr Digitales Frühstück
9:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Anschließend Vortrag und Diskussion   zu „Kapitalismus und imperiale Lebensweise“, Prof. Dr. Markus Wissen (HWR-Berlin)

10:15 Uhr Pause
10:30 Uhr Workshop-Runde 1

WS 1: „Wie stark ist dein Leben vom Postkolonialismus geprägt?“, Isabell Zundel (Bildungsreferentin des Eine Welt Netzwerks Bayern)

WS 2: „Alltagsrassismus: Erkennen und Vermeiden“, Saliu Bah und Feven Selemon (Bildungsreferent*innen des Eine Welt Netzwerks Bayern)

WS 3: „Feminismen, Sexismus, Anti-Feminismus“ Dr. Christa Wichterich (Gender- und Entwicklungssoziologin, Publizistin, Hochschullehrerin, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von attac) und Alina Nüßing (attac)

WS 4: Antisemitismus und Verschwörungsmythen,  Felix Balandat (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Bayern)

12:00 Uhr Mittagspause
12:30 Uhr Workshop-Runde 2
14:00 Uhr Pause
14:15 Uhr Abschlusspanel
14:50 Uhr Feedbackrunde
15:00 Uhr Veranstaltungsende

 

 

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Uhrzeit:
12.03.21 - 13.03.21
0:00

Verantwortlich für die Veranstaltung:
Gisela Voltz

Mail-Kontakt:
gisela.voltz@mission-einewelt.de

Tagungsnummer (falls vorhanden):

Kosten: kostenlos

Anmeldung: stube@mission-einewelt.de

iCal Link: iCal

Online Buchungsformular

Ticket-Typ Plätze
Standard-Ticket

Eine Ermäßigung können SchülerInnen, Studierende oder Menschen mit geringem Einkommen in Anspruch nehmen. Ich erbringe einen entsprechenden Nachweis darüber bei der Veranstaltung, sollte ich ein ermäßigtes Ticket buchen.

Ich nehme im Rahmen des „IEF-Progamms" von Mission EineWelt an der Veranstaltung teil.

Ich möchte über Veranstaltungen und Themen von Mission EineWelt auf dem laufenden gehalten werden.

Ich bin NICHT damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten auf der Teilnahmeliste erscheinen, die den an der Veranstaltung Beteiligten zugänglich gemacht wird.

Ich brauche eine Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche.