• „Nach meinem Tod möchte ich dafür sorgen,
    dass es Menschen in Not besser geht!“

Jetzt spenden und helfen

Spendenkonto für Überweisungen:
Mission EineWelt
IBAN: DE12 5206 0410 0001 0111 11
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

Erbschaften und Vermächtnisse

Meist fällt es schwer, über den eigenen Tod nachzudenken oder seine persönlichen Dinge zu regeln. Wer jedoch zu Lebzeiten bestimmt, was mit seinem Nachlass geschieht, kann Sinnvolles und Gutes bewirken – weit über sein eigenes Leben hinaus.

Warum überhaupt ein Testament?

Angesichts der rechtlichen Fragen fühlen sich viele Menschen unsicher, wenn es um die eigene Nachlassregelung geht. Sie hoffen, dass die gesetzliche Erbfolge alles bestens regelt. Doch wer sind eigentlich die gesetzlichen Erben? Sind das wirklich alle, die Sie bedenken wollen? Was ist, wenn Sie Freunde berücksichtigen möchten, Ihr soziales Engagement fortgesetzt werden soll, oder wenn Sie keine Angehörigen mehr haben?

Ihre persönlichen Wünsche können Sie nur mit einem Testament verwirklichen.

Fragen zu Ihrer Spende?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Katrin Bauer
Leiterin Fachbereich Fundraising

Telefon: 09874 9-1040, Fax: 09874 9-330
Mail: spenden@mission-einewelt.de

Spendenbescheinigung

Eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) erhalten Sie von uns automatisch als Sammelbestätigung am Anfang des Folgejahres. Dafür bitten wir um vollständige Angabe Ihrer Anschrift.

Vererben. Vermachen. Schenken.

Es sind viele Abwägungen nötig, um eine Verfügung über den Tod hinaus schriftlich zu treffen. Liegt diese im Todesfall nicht vor, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Diese entspricht aber nicht unbedingt den individuellen Wünschen und Vorstellungen.

„Nach meinem Tod werde ich dafür sorgen, dass es Menschen in Not besser geht!“

Wenn Sie mit dem Vermögen, das Sie nicht zur eigenen Versorgung und die Ihrer Kinder benötigen, den Menschen in unseren Partnerkirchen eine bessere Zukunft ermöglichen wollen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Einerseits können Sie in Ihrem Testament ein Vermächtnis zugunsten von Mission EineWelt verfügen.
  • Andererseits können Sie Mission EineWelt auch als Erben einsetzen. Gewissenhaft und sorgfältigen setzen wir die uns anvertrauten Mittel in Ihrem Sinne ein.

Durch Erbschaften und Schenkungen an Mission EineWelt konnte schon vielen Menschen in Not, z.B. behinderte Menschen, alleingelassene Mütter und Kinder, Waisenkinder, Flüchtlingen etc., geholfen werden. Durch diese Spenden wird über Ihr Leben hinaus Gutes getan und Menschen eine Zukunft geschenkt.

Wir ermutigen Sie …

Mission EineWelt möchte Sie ermutigen, sich bereits heute mit diesem sensiblen, aber auch wichtigen Thema auseinander zu setzten. Vielleicht passt die Vision der gerechten Welt zu Ihrer persönlichen Lebensbilanz. Vielleicht finden Sie in unserer Arbeit Anliegen wieder, die Sie auch über den Tod hinaus weiterführen möchten.

Wir stehen Ihnen gern für ein persönliches, vertrauensvolles Gespräch zur Verfügung.

Beerdigung

Eine interessante Broschüre zum Thema „Erben und Vererben“ bietet auch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz an. Die PDF-Version kann auf der Website des Ministeriums kostenlos heruntergeladen werden.

Zur Website mit der Broschüre

Katrin Bauer
Katrin BauerLeiterin Fachbereich Fundraising

Spendenprojekte weltweit

Aufklärungsarbeit in Tansania
Die Kinder in der Schule lernen fleißig – Bildung schafft neue Zukunftschancen
Mädchen im PLCC, Kenia
Mädchen der Orang Asli © MEW/Paulsteiner
Eine Brasilianerin demonstriert gegen Korruption und Gewalt sowie falsche Investitionen
Die Kinder treffen sich unter einem Baum, UTT-Projekt Liberia

© Mission EineWelt - Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 2017
Jetzt spenden