Kontakt Referat Afrika (AF)

Reinhard Hansen
Referatsleitung

Claus Heim
Fachreferent Tansania und Kenia

Telefon: 0 98 74 / 9 – 13 10
Telefax: 0 98 74 / 9 – 31 30

Mail: africa@mission-einewelt.de

Länderbroschüren

Länder- und Kircheninformationen zu unseren Partnern jetzt als PDF downloaden.

Länderinformationen

Flagge von Liberia

Basisinformationen zum Land sowie Reise- und Sicherheitshinweise erhalten Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes. Die Daten dort werden regelmäßig aktualisiert.

Partnerschaften Bayern – Übersee

Mission EineWelt begleitet und unterstützt im Auftrag der bayerischen evangelischen Landeskirche mehr als 70 Dekanats- und Schulpartnerschaften sowie Partnerschaften von Institutionen. Eine Übersicht über alle Partnerschaften im Raum der bayerischen evangelischen Landeskirche finden Sie in unserem Partnerschaftskatalog und unserer digitalen Partnerschaftslandkarte.

Liberia: LCL

Lutherische Kirche in Liberia (Lutheran Church in Liberia, LCL)

Die Lutherische Kirche in Liberia (Lutheran Church in Liberia, LCL) besteht aus 8 Dekanaten. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und unterhält partnerschaftliche Beziehungen zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, der (lutherischen) Kirche von Schweden und der Dänischen Evangelischen Mission.

Allgemeine Informationen zur Partnerkirche

Um mehr Informationen zu erhalten, klicken Sie nachfolgend auf das „+“-Symbol.

Sitz / Adresse des zentralen Kirchenbüros

Der Sitz des zentralen Kirchenbüros Sitz ist Monrovia. Die Adresse lautet:

P.O. Box 10-1046
1000 Monrovia 10
Montserrado County
Liberia

Tel.: +231/6-22 62 62
Fax: — / —

E -Mail: lutheranchurchinliberia@yahoo.com

Leitende/r Verantwortliche/r

Dr. D. Jensen Seyenkulo

Statistik zur Kirche

  • Gesamtmitgliederzahl: 71.000
  • Zahl der Pfarrer/Pfarrerinnen: 70
  • Zahl der ordinierten Diakone/Diakoninnen: 110
  • Zahl der Evangelistinnen und Evangelisten: 300
  • Dekanate: 8
  • Gemeinden: 46
  • Predigtstellen: 385
  • Schulen: 41
  • Krankenhäuser: 2
  • Gesundheitsstationen: 7

Die acht Dekanate der lutherischen Kirche in Liberia:

  • Monrovia (Sitz: Monrovia, Bezirk: Montserrado)
  • Kakata (Sitz: Kakata, Bezirk: Margibi)
  • Upper Bong (Sitz: Phebe, Bezirk: Bong)
  • Lower Bong (Sitz: Totota, Bezirk: Bong)
  • St. Paul River (Sitz: Degei, Bezirk: Gbarpolu)
  • Upper Lofa (Sitz: Salayea, Bezirk: Lofa)
  • Lower Lofa (Sitz: Zorzor, Bezirk: Lofa)
  • South East (Sitz: Zwerdu, Bezirk: Grand Gedeh)

Arbeitsfelder / kirchliche Einrichtungen

  • Programme zur Traumabewältigung und Versöhnungsarbeit (für ehemalige Soldaten, Regierungsbeamte, Studenten und Flüchtlinge)
  • Abteilung für Christliche Bildung mit Programm „Under the Tree“ (UTT)
  • Krankenhäuser in Phebe (Ausbildung von Pflegepersonal) und Zorzor mit eigener Produktion von Infusionslösungen
  • Gymnasium des Lutheran Training Institutes in Salayea (gehört zu den führenden Schulen des Landes)
  • kirchliche Stadtarbeit (berufliche Ausbildungen speziell für Frauen)
  • Schulen auf Gemeindeebene
  • landwirtschaftliche Hilfsprogramme
  • Alphabetisierungsprogramme
  • Abteilung zur Übersetzung der Bibel in lokale Sprachen
  • Ausbildungsprogramme für Ehrenamtliche in Gemeinden und theologische Grundausbildung
  • Frauen-, Männer- und Jugendarbeit
  • Sonntagsschulen
  • im Vordergrund stehen derzeit jedoch die Festigung des Friedens und der Wiederaufbau des Landes

Finanzsituation

In der Nachkriegssituation ist die Kirche immer noch stark auf die Unterstützung von außen angewiesen. Die Pfarrer und Evangelisten werden allerdings seit 1977 von ihren Gemeinden bezahlt.

Missions- und Kirchengeschichte

Bei den gezeigten Daten handelt es sich um kirchengeschichtliche Informationen. Einen allgemeinen Abriss zur Geschichte des Landes erhalten Sie z. B. auf Wikipedia oder in Online-Lexika.

  • 1860: Gründung der Amerikanisch-Lutherischen Mission (American Lutheran Mission).
  • 1947: Gründung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Liberia (ELCL, Entscheidungsgewalt noch bei Missionaren).
  • 1955: Ezra D. Keller wird als erster Liberianer Präsident der LCL.
  • 1963: Ronald J. Payne wird Nachfolger von Keller.
  • 1964: Die Amerikanisch-Lutherische Mission wird aufgelöst.
  • 1965 / 1966: 1965 erfolgt die Neugründung der ELCL als Lutherische Kirche in Liberia (LCL) mit Payne als Bischof. 1966 wird die LCL Mitglied im Lutherischen Weltbund.
  • 1975: Die Schwedische Kirchenmission und Mission EineWelt (damals Missionswerk Bayern) unterstützen Missionsprogramme der LCL.
  • 1984: Ronald J. Diggs löst Payne als Bischof ab.
  • 1992 / 1993: Das Curran Krankenhaus der LCL in Zozor wird geplündert und zerstört.
  • 1995: Sumoward E. Harris wird im Mai zum Bischof und Nachfolger von Diggs gewählt.
  • 2000: Das Krankenhaus in Zorzor nimmt zu Beginn des Jahres nach der Renovierung den Betrieb wieder auf und wird bereits im Oktober erneut geplündert und zerstört.
  • 2002: Nach einer Evakuierung wird das Phebe Krankenhaus ebenfalls geplündert und zerstört. Im November 2002 wird Bischof Harris Präsident des Nationalen Kirchenrates Liberias.
  • 2003: Im März wird das Phebe Krankenhaus erneut evakuiert, geplündert und zerstört. Es erfolgt die Weiterarbeit in der Salala Clinic.
  • 2004: Mit den ersten Menschen, die aus den Lagern in ihre Dörfer zurückkehren, beginnt auch UTT in den Dörfern. Ebenso beginnt der Wiederaufbau von Institutionen, Kirchen und Pfarrhäusern in der LCL mit Unterstützung der Partner. Am 24. April 2004 wird Harris als Bischof wiedergewählt.
  • 2005: im Februar wird das Phebe Krankenhaus wieder eingeweiht.
  • 2006: Im April schließt Harris die Lagergemeinden in den Camps der Inlandsflüchtlinge und sendet sie wieder in ihre Dörfer.
  • 2007: Das Curran Krankenhaus wird wieder eingeweiht.
  • 2008: Am 26. April 2008 wird Harris als Bischof wiedergewählt. Anschließend gibt es Auseinandersetzungen um diese Wahl, die mit Hilfe des LWB friedlich beigelegt werden können.
  • 2009: Die LCL beginnt mit Hilfe des LWB ein Programm zur Bestimmung der zukünftigen Prioritäten ihrer Arbeit.
  • 2010: Am 28. April 2010 begeht die LCL den 150. Jahrestag ihrer Gründung und feiert zugleich auch eine 35 Jahre bestehende Partnerschaft zwischen der LCL und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB).
  • 2012: Sumoward Harris geht in Ruhestand und Dr. D. Jensen Seyenkulo wird neuer Bischof der LCL.
  • 2014: Ebola-Ausbruch in Westafrika. Liberia ist stark betroffen. Die LCL arbeitet an medizinischen Aufklärungsprogrammen.

Zusammenarbeit

Krankentransport mit dem Motorrad in Liberia

Die Menschen in Liberia haben noch immer mit den Kriegsfolgen zu kämpfen. Darüber hinaus leiden sie aktuell stark unter dem Ausbruch von Ebola. Bereits mehrere tausend Menschen sind an der Krankheit gestorben.

Umso mehr braucht unsere Partnerkirche Hilfe. Das Centrum Mission EineWelt unterstützt sie beim Wiederaufbau von Institutionen und Gemeinden, damit die in die Dörfer Zurückgekehrten eine geistliche Heimat finden. Zusätzlich werden medizinische Aufklärungsprogramme gefördert. Neben finanziellen Mitteln für Projekte, gibt es auch eine personelle Unterstützung vor Ort. Mitarbeiter werden regelmäßig in diese Partnerkirche entstandt. Das Centrum Mission EineWelt sucht daher regelmäßig Interessenten.

Wiederaufbau von Gemeinden

Das Centrum Mission EineWelt unterstützt die lutherische Kirche beim Wiederaufbau von Institutionen und Gemeinden, damit die in die Dörfer Zurückgekehrten eine geistliche Heimat finden.

Medizinische Versorgung

Im medizinischen Bereich wurde in den Jahren 2007/2008 mit der aus Ostafrika bewährten Technologie eine Infusionseinheit aufgebaut, um die in den Krankenhäusern von Phebe und Curran benötigten Infusionen herzustellen.

Programme für Familien und Kinder

Aus der Arbeit in den Lagern für Inlandsflüchtlinge entstand das Programm „Unter dem Baum“. Kinder, die jahrelang schon nicht mehr wirklich gespielt haben, können dies unter der Anleitung von Mitarbeiterinnen tun. Dieses Programm, das die LCL zu einer Abteilung für christliche Bildungsarbeit weiterentwickeln will, wird von Mission EineWelt unterstützt, unter anderem personell mit einem Ehepaar aus Deutschland.

© Mission EineWelt - Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 2017
Jetzt spenden