Pfarrer Jack Urame wurde am heutigen Freitag von der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea zum neuen Head-Bishop gewählt. Nach mehreren Wahlgängen war neben Jack Urame nur noch der amtierende Bischof Giegere Wenge im Rennen geblieben, zwischen denen es dann zur Stichwahl kam. Urame ist der erste Bischof, der aus dem Hochland des Inselstaates kommt. Er war zuvor Direktor des Melanesichen Instituts und war zwischen 2001 und 2005 als Ökumenischer Mitarbeiter in der bayerischen Landeskirche tätig und ist deshalb eng mit den deutschen Partnerkirchen verbunden. Als Assistenzbischof wurde der frühere Leiter des Predigerseminars in Logaweng, Pfarrer Lukas Kedabing gewählt. Auch er war als Austauschpfarrer in Bayern. Das neue Bischofsteam wird mit Bernhard Kaisom als neuem Generalsekretär ergänzt.