Alle Direktoren, die Mission EineWelt (Früher Missionswerk Bayern) geleitet haben. Peter Weigand (2008-2015); Dr. Hermann Vorländer (1991-2007); Horst Becker (1972-1991) und das derzeitige Direktoren-Ehepaar Dr. Gabriele und Hanns Hoerschelmann. © MEW/Neuschwander-Lutz

Mission EineWelt ehrt Pfarrer Horst Becker zu seinem 90. Geburtstag

Mit einer Andacht, einer Laudatio in Reimform, einem Grußwort und 130 Gästen feierte Mission EineWelt am heutigen Donnerstag den 90. Geburtstag von Pfarrer Horst Becker. Der Gründungsdirektor des landeskirchlichen Missionswerkes und Ehrendoktor des US-amerikanischen Wartburg Colleges in Waverly/Ohio hatte bereits am 29. Oktober seinen runden Geburtstag.

Dr. Gabriele Hoerschelmann, Direktorin von Mission EineWelt, gratulierte Pfarrer Horst Becker. © MEW/Neuschwander-Lutz

Dr. Gabriele Hoerschelmann, Direktorin von Mission EineWelt, gratulierte Pfarrer Horst Becker. © MEW/Neuschwander-Lutz

In ihrer Andacht wies Dr. Gabriele Hoerschelmann, die mit ihrem Ehemann Hanns Hoerschelmann seit 2015 das Partnerschaftszentrum Mission EineWelt leitet, die Bedeutung Beckers in den 19 Jahren seiner Leitungsarbeit hervor. Er habe zwischen 1972 und 1991 den Grundstein für viele partnerschaftliche Beziehungen gelegt, die die Basis für das heutige weltweite Netzwerk von Mission EineWelt bilden. Das sei in einer Zeit zwischen Kaltem Krieg und dem Fall der Mauer passiert. Als Christinnen und Christen seien wir gefordert, Brücken zu den Mitchristen in aller Welt zu bilden und Fürsprecher für die zu sein, die keine Stimme haben. Becker sei nach Worten der Direktorin auch heute noch ein „wohlgesonnerer Begleiter und Berater“.

Mit Pfarrer Gernot Kleefeld hielt ein Weggefährte Beckers eine besondere Laudatio in Reimform, die schöne, erfolgreiche, aber auch schwere Stationen seines Weges dienstlich und privat beleuchtete. Der Nachfolger Beckers im Amt des Direktor, Dr. Hermann Vorländer, begann sein Grußwort mit dem Hinweis, dass es auch ein Leben nach der Mission gebe. Und er verwies auf Beckers Wirken im Heimat- und Geschichtsverein, im Museumsausschuss, der zum heutigen „Löhe-Zeit-Museum“ geführt hat und in der Partnerschaft zur US-amerikanischen Gemeinde Frankenmuth.

Rund 130 Gäste bei der Feier zum 90. Geburtstag von Pfarrer Horst Becker. © MEW/Neuschwander-Lutz

Rund 130 Gäste bei der Feier zum 90. Geburtstag von Pfarrer Horst Becker. © MEW/Neuschwander-Lutz

Der Jubilar selbst bedankte sich für das, was gesagt wurde. Er sei es aber nicht allein gewesen, der die Dinge in Bewegung gebracht habe. Mit Verweis auf den Leitungskreis des damaligen Missionswerks meinte Becker: „Wir waren eine Einheit und Gemeinschaft, die versucht hat, Dinge zu bewegen und durchzusetzen.“

Pfarrer Horst Becker und der Neuendettelsauer Bürgermeister Gerhard Korn als Gratulant. © MEW/Neuschwander-Lutz

Pfarrer Horst Becker und der Neuendettelsauer Bürgermeister Gerhard Korn als Gratulant.
© MEW/Neuschwander-Lutz

Die 130 geladenen Gäste, darunter nicht nur Weggefährten, sondern beispielsweise auch der Neuendettelsauer Bürgermeister Gerhard Korn, stießen mit dem Jubilar an und hatten anschließend bei einem Imbiss noch Gelegenheit zum Austausch.

Helge Neuschwander-Lutz