Am gestrigen Donnerstag ist der ABORIGINAL WOMEN’S CHOIR, ein Frauenchor australischer Ureinwohner, gut in Deutschland angekommen und wurde durch Pfarrer Dr. Traugott Farnbacher in der heutigen Andacht bei Mission EineWelt begrüßt. Der Chor setzt sich aus Sängerinnen verschiedener Sprachgruppen der australischen Ureinwohner, den Aborigines, zusammen und ist mit seinem Programm aus religiöser Musik und Liedern in fünf Sprachen zur so genannten „Boomerang Konzert-Tour“ in Deutschland unterwegs.
Bis zum 22. Juni 2015 ist der Frauenchor in Deutschland unterwegs und macht auf Einladung des Partnerschaftszentrums Mission EineWelt zunächst Station in Bayern. Wie ein Bumerang, deshalb der Konzerttitel „Boomerang Konzert-Tour“, wollen die mehr als 30 Sängerinnen Erfahrungen nach Deutschland zurückbringen, die vor 130 Jahren von lutherischen Missionaren aus Deutschland nach Australien gebracht wurden.
Neun Konzerte und Auftritte bei 15 weiteren Veranstaltungen sind geplant. Einer der Höhepunkte dabei ist ein Treffen mit dem bayerischen Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzenden Dr. Heinrich Bedford-Strohm beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart, wo der Chor auch mit seinem Musikprogramm auftritt. Erste Station ist die Stadtkirche im mittelfränkischen Merkendorf (Schulstraße 5), wo am morgigen Samstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr, ein Konzertauftritt stattfindet. Der Eintritt ist frei.
Am 11. Juni reist der Chor dann nach Wiesbaden und ins niedersächsische Hermannsburg weiter.