Mittwochskino Mai 2015

Afghanisches Drama am 27. Mai 2015 im Mittwochskino in Neuendettelsau

In Afghanistan herrscht Krieg. Eine junge Frau kümmert sich in einem heruntergekommenen Schlafzimmer um ihren Mann. Damit dieser wieder aus dem Koma erwacht, rezitiert sie 99 Tage lang je einen der 99 Namen Allahs im Atemrhythmus des Komatösen. Nach zwei Wochen verwandelt sich das Gebet in ein Geständnis und die Frau spricht über ihr erlittenes Leid, ihre Frustrationen, ihre Einsamkeit, Wünsche, Ängste und Sorgen und macht ihren Mann unfreiwillig zu ihrem „Stein der Geduld“.

In Afghanistan erzählt man sich die Legende vom Stein der Geduld, dem man seine tiefsten Gedanken, Geheimnisse und Vergehen anvertrauen kann, bis dieser eines Tages zerspringt und einen vom Ballast der Vergangenheit befreiten Menschen zurücklässt. Der französisch-afghanische Autor und Regisseur Atiq Rahimi greift dies in seinem 2008 preisgekrönten Roman „Stein der Geduld“ auf. In dem beeindruckenden Drama erzählt er vom Leid der Frauen in Afghanistan und damit eine höchst ungewöhnliche Emanzipationsgeschichte.

Der Film ist am Mittwoch, 27. Mai 2015, um 19.30 Uhr im Otto-Kuhr-Saal (Hauptstraße 2 in Neuendettelsau) zu sehen. Der Eintritt ist frei.