„Wir möchten wieder einen Pfarrer aus Brasilien“, das wünschte sich der Schwandorfer Kirchenvorstandes bei der Auswertung des Dienstes von Pfarrer Milton Jandrey, der sich im Sommer 2014 von Schwandorf verabschiedete und in seine Evangelische Kirche in Brasilien zurückkehrte. Über Mission EineWelt war es möglich, mit Pfarrer Alfredo Malikoski wieder einen aus Brasilien stammender Pfarrer für fünf Jahre Dienst nach Schwandorf zu bringen.
Alfredo Malikoski ist Brasilianer mit deutschen Wurzeln. Er studierte vor 25 Jahren in Deutschland und kommt nun mit seiner russlandstämmigen Frau Olga und bei den Söhnen Mikhail (10) und Aleksei (6) in der oberpfälzische Stadtgemeinde. In seiner Predigt hob Malikoski die Bedeutung der Kommunikation für die Christen hervor. Mit seiner Arbeit als brasilianischer Pfarrer in der bayerischen Landeskirche möchte er Brückenbauer zwischen den Welten sein und mit seinen Erfahrungen aus der Arbeit in Brasilien das Evangelium zeitgerecht weitergeben. An die Gläubigen in Schwandorf gewandt meinte er: „Ich hoffe, dass wir uns gut verstehen und uns gemeinsam auf den Weg machen.“
Dekan Karlhermann Schötz (Sulzbach Rosenberg) überreichte dem Pfarrer bei der Einführung die Ernennungsurkunde. Damit ist nach neun Monaten die zweite Pfarrstelle wieder besetzt. Im Namen der Pfarrgemeinde hieß der Vertrauensmann des Kirchenvorstands, Frank Möller, Familie Malikoski willkommen und betonte: „Wir sind gespannt auf die Sichtweise des neuen Pfarrers.“

Hans Zeller, Lateinamerikareferent