Steckbrief zur Partnerschaft

Partner in Bayern:
Evang. Luth. Dekanat Würzburg

Partner in Übersee:
Ruvuma Diözese

Partnerschaft seit:
31. Okt. 1992

Schwerpunkte der Partnerschaft:

  • Gegenseitige Besuche, Begegnungen und Kontakte
  • Unterstützung der Ausbildung von Mitarbeitenden in Gemeinden und Diözese (Evangelisten, Pfarrer, Erzieherinnen …)
  • Unterstützung von bedürftigen Kindern (Gebäude für Waisenprojekt, jährliche Zuwendung für Waisenkinder)
  • Unterstützung von geldgenerierenden Projekten für Gemeinden und Diözese (z.B. landwirtschaftl. Projekte, Schreinerei)
  • Unterstützung von Baumaßnahmen für kirchliche Gebäude (Kindergärten, Mitarbeiter-Wohnhäuser, Kirchen)

Enstehung der Partnerschaft

  • 1982: Erste Kontakte zwischen Region West und Songea.
  • 1985: Pfarrer Hapke wird erster Dekanatsmissionspfarrer. Jähliche Missionssonntage finden statt.
  • 1990: Pfarrer Klaus Eichner wird Dekanatsmissionspfarrer.
  • 1992: Vier Delegierte aus Ruvuma unterschreiben am Reformationstag die Partnerschaftsurkunde.

Beschreibung

In Würzburg ist der Missionskreis für die Aktivitäten in der Partnerschaft verantwortlich, in Ruvuma macht dies das Diözesan-Partnersachaftskommittee. Beide Gruppen koordinieren die Projekte, die unterstützt werden, und organisieren gegenseitige Besuche. Von Würzburg werden in der Regel nur Projekte finanziert, die von Ruvuma vorgeschlagen werden. Neben der Projkektarbeit werden in Ruvuma und in Würzburg jährlich gleichzeitig Diözesan- bzw. Dekanatspartnerschaftstage durchgeführt, bei denen Grußworte und Fürbitten ausgetauscht werden. Ein wichtiges Element der Partnerschaftsarbeit in Würzburg ist der „TANSANIACHOR Würzburg“, der mit seiner lebendigen Musik Veranstaltungen und Gottesdienste zur Partnerschaft bereichert. Vorträge in Gemeinden und Info-Stände unterstützen zusätzlich die Arbeit.

Kontakt zur Partnerschaftsgruppe in Bayern

http://www.missiondekanatwuerzburg.de

Hinweis: Der Inhalt auf dieser Seite (Bilder und Text) wurde von der Partnerschaftsgruppe im Evang. Luth. Dekanat Würzburg erstellt und Mission EineWelt zur Veröffentlichung bereitgestellt.