Flyer Zentralamerikatag 2015

Der 16. Zentralamerikatag findet am kommenden Samstag in Nürnberg-Ziegelstein statt

Zum 16. Mal findet am kommenden Samstag, 7. März 2015, der Zentralamerikatag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern statt. „Prima Klima? Klimawandel und Klimagerechtigkeit in Zentralamerika“ ist die Tagesveranstaltung im Evangelischen Gemeindehaus Ziegelstein in Nürnberg überschrieben. Im Zentrum der Veranstaltung, zu der unter anderem Xavier Rivera von ACT Alliance aus El Salvador via Skype zugeschaltet sein wird, stehen die Auswirkungen des Klimawandels, der heute schon in Zentralamerika sichtbar ist.

Nach einer Studie von Cepal, der UNO-Wirtschaftskommission für Lateinamerika, wird Zentralamerika vom Klimawandel besonders hart getroffen. Günstige Prognosen sehen bis zur nächsten Jahrhundertwende einen Temperaturanstieg von 1,8 °C voraus, pessimistische gehen von bis zu 6,5 °C aus. Gleichzeitig wird die Niederschlagsmenge um fünf bis 30 Prozent abnehmen. Allerdings: Der Regen wird sich nicht mehr auf die sechs Monate der Regenzeit verteilen, sondern geballt in einzelnen Unwettern fallen.

Schon heute, so ist im Einladungsprospekt zu der Veranstaltung zu lesen, seien die Folgen des Klimawandels spürbar. Im Sommer 2014 sei die gesamte Region von einer extremen Trockenheit und Hitzewelle betroffen gewesen. Das habe massive Ernteausfälle, hungerndes Vieh, Strom- und Wassermangel nach sich gezogen. Demgegenüber hätten sintflutartige Regenfälle 2011 riesige Erdrutsche und Überschwemmungen verursacht. Betroffen ist vor allem die arme Bevölkerung, die sich aus eigener Kraft kaum an die Veränderungen anpassen kann.

Nach einer Einführung ins Thema, der Vorstellung des Klimagerechtigkeitskonzepts der Städtepartnerschaft Nürnberg – San Carlos, nach Musik aus Zentralamerika und einem World Café beschäftigen sich vier Workshops mit Fragen rund um das zentrale Thema. Die Veranstaltung, die von Mission EineWelt, dem oeku-buero.de münchen und der Evangelisch-Lutherischen Melanchthon-Kirche in Nürnberg-Ziegelstein getragen wird, beginnt um 9.30 Uhr und wird um 16.30 Uhr mit einem Reisesegen enden.

Weitere Informationen unter www.mission-einewelt.de/events/16-zentralamerikatag/