Banner Kirchentag Berlin 2017

Mission EineWelt präsentiert die Arbeit des Centrums beim Kirchentag in Berlin

Heute beginnt der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin unter dem Motto „Du siehst mich“. Vier Tage lang werden insgesamt über 2000 Veranstaltungen angeboten: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Gottesdienste und Andachten. Mitten unter den Ausstellern befindet sich Mission EineWelt und die Pazifik-Informationsstelle.

Unter dem Dachverband, dem Evangelischen Missionswerk Deutschland, präsentiert sich das bayerische Partnerschaftscentrum gemeinsam mit weiteren Werken aus ganz Deutschland. Der Stand der „Kooperation Weltmission“ befindet sich wie in den vergangenen Jahren auf dem sogenannten „Markt der Möglichkeiten“ (Messe Berlin, Halle 2, Standnummer C18). Von Donnerstag bis Sonnabend können sich Besucher zwischen 10:30 Uhr und 18:30 Uhr (am Samstag nur bis 17:30 Uhr) von der Arbeit der Werke inspirieren lassen. Mit Informationen und kurzweiligen und informativen Spielen sowie Mitmach-Aktionen ist ein buntes Angebot geboten. Ebenfalls am Markt der Möglichkeiten präsentiert die Pazifik-Informationsstelle ihr Angebot (Messe Berlin, Halle 2, EG, Standnummer I3).

Der Kirchentag steht 2017 ganz im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums und fällt daher größer und prominenter aus als in der Vergangenheit. Über 100.000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt werden erwartet. Doch nicht nur das Publikum ist international, auch die Referenten. So sprechen beispielsweise die leitenden Bischöfe aus den Partnerkirchen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern aus Liberia, El Salvador und den Philippinen am Freitag, 26. Mai 2017, von 11 Uhr bis 13 Uhr im City Cube. Moderiert wird diese englischsprachige Podiumsdiskussion zum Thema „Liberated by God’s Grace“ von Dr. Claudia Jahnel, Leiterin des Referats Mission Interkulturell von Mission EineWelt, und Julia Ratzmann, Leiterin der Pazifik-Informationsstelle. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Gruppe Tohil aus El Salvador.

Zum Auftakt am Mittwochabend referiert zudem Fredrick Onael Shoo, Leitender Bischof aus Arusha (Tansania), bei einem Open-Air-Gottesdienst am Brandenburger Tor (18 Uhr bis 19 Uhr).

Herzliche Einladung zu allen genannten Begegnungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns darauf, Sie in Berlin begrüßen zu dürfen!