Informations- und Diskussionsabend im Naturhistorischen Museum in Nürnberg

Die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg und das forum für internationale entwicklung + planung laden am 18. Mai 2015 zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema „Angekommen? Leben als Flüchtling in Deutschland“ ins Naturhistorische Museum nach Nürnberg ein.

Aneth Lwakatare, Menschenrechtsreferentin im Partnerschaftszentrum „Mission Eine Welt“, gibt bei der Abendveranstaltung zunächst einen Überblick über aktuelle Fluchtbewegungen unter der Fragestellung, warum Menschen aus ihrer Heimat flüchten, woher genau sie kommen und wohin sie flüchten? Alexander Thal vom Bayerischen Flüchtlingsrat und Naqib Hakimi, aktiv beim Flüchtlingscamp 2014, berichten über die rechtliche Situation von Flüchtlingen und ihre Lebensumstände in Bayern. Nach dieser grundlegenden Einführung laden die Veranstalter zur Diskussion ein, bei der es auch um die Frage gehen wird, wie sich Stadt, Land und die Bürgerinnen und Bürger für Flüchtlinge in Deutschland engagieren können.

Der Informations- und Diskussionsabend findet im Seminarraum des Naturhistorisches Museums (Marientorgraben 8) statt und beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:

forum für internationale entwicklung + planung (finep)
Frederike Hassels
Tel: 030 27876941
Mail: frederike.hassels@finep.org
Internet: www.finep.org