Von 20. November bis 19. Dezember wird in den Ausstellungsräumen von Mission EineWelt die Ausstellung „Make Chocolate fair!“ gezeigt, die Einblick in die Produktion von Schokolade gibt. Die Ausstellung ist Teil einer gleichnamigen europäischen Kampagne, die auf die Missstände in der Kakaoproduktion hinweist und für eine angemessene Bezahlung der Kakaobäuerinnen und –bauern eintritt. Für Schulklassen bietet Mission EineWelt spezielle Führungen mit Begleitprogramm an.

Durchschnittlich 100 Tafeln Schokolade isst jeder Mensch in Deutschland pro Jahr. Für die wenigen Konzerne, die einen Großteil der auf dem Markt befindlichen Schokolade anbieten, ist das ein lukratives Geschäft. Die etwa fünfeinhalb Millionen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, die in mühevoller Handarbeit Kakao anbauen, werden mit Summen abgespeist, die kaum das Überleben sichern.

Die Ausstellung zur Kampagne „Make Chocolate fair!“ informiert über die Produktionsbedingungen von Schokolade und zeigt Wege auf, wie auch VerbraucherInnen dazu beitragen können, dass die Dominanz der Konzerne auf dem Schokoladenmarkt durchbrochen wird und die meist in Westafrika beheimateten KakaoproduzentInnen fair bezahlt werden.

 

Weitere Informationen:

Dauerausstellung einBlick

09874 9-1530

ausstellung@mission-einewelt.de

https://mission-einewelt.de/besondere-einrichtungen/dauerausstellung-einblick/

 

Foto: INKOTA