Am Nikolaustag ab 14 Uhr waren SchülerInnen der 7. Klasse der Geschwister Scholl Realschule als Kuscheltiere verkleidet auf der Kinderweihnacht des Nürnberger Christkindlesmarkts unterwegs und verteilten selbstgebastelte Sternanhänger mit dem Slogan „1x kaufen, 2x schenken“. Auch das ebenfalls anwesende Nürnberger Christkind bekam zwei Sterne geschenkt.

Mit der Aktion wollen das Nürnberger Bündnis Fair Toys und die SchülerInnen auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in der Spielzeugproduktion aufmerksam machen.

Gleichzeitig wurde  der „Toys Report 2018“ veröffentlicht. Die investigative Recherche der Arbeitsrechtsorganisationen China Labor Watch (CLW) und Christliche Initiative Romero (CIR) enthüllt erneut menschenunwürdige Bedingungen in der Spielwarenindustrie Chinas. Zu den AuftraggeberInnen der vier verdeckt untersuchten Spielzeugfabriken gehören neben internationalen Branchenriesen auch namhafte deutsche und fränkische Firmen.