Am Morgen des 31. Januar 2019 startete das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“, das auch von Mission EineWelt unterstützt wird. Bei der Erstunterzeichnungsaktion in Nürnberg waren denn auch Jürgen Bergmann und weitere Mitarbeitende von Mission EineWelt zusammen mit etwa 40 weiteren OrganisatorInnen und UnterstützerInnen dabei. Um 9 Uhr versammelte sich die Gruppe vor dem Nürnberger Rathaus, um öffentlich auf den Start des Eintragungszeitraums für das Volksbegehren hinzuweisen. Mit Bienenstich und Kleidung im Bienenlook machten die AktivistInnen den sich eintragenden BürgerInnen das Warten in der flugs entstandenen langen Schlange vor den Eintragungstischen zum vergnüglichen Event.

Das Volksbegehren fordert eine Verankerung von Regelungen für den Artenschutz im bayerischen Naturschutzgesetz. Dafür dass diese Forderung umgesetzt wird, müssen sich 10 Prozent der bayerischen Wahlberechtigten, also rund eine Million Menschen, für das Volksbegehren eintragen. Die Eintragungsfrist läuft noch bis 13. Februar 2019.

Weitere Infos: www.volksbegehren-artenvielfalt.de