Logo Handyaktion Bayern

Seit dem Start im Mai 2017 verzeichnet die von Mission EineWelt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern lancierte Handyaktion Bayern steigende Zahlen in allen Kategorien. Die jüngst erfolgte Auswertung des vierten Quartals 2017 ergab nochmals ein deutliches Plus.

Die Zahl der zurückgesendeten Handys stieg von 762 im dritten Quartal 2017 auf 2787 im vierten Quartal. Bei den Sammelstellen kamen im vierten Quartal nochmals 63 hinzu. Insgesamt sind es jetzt etwa 115 in ganz Bayern. Möglicherweise sind noch nicht einmal alle Handy-Sammelstellen erfasst, da keine Pflicht zur Registrierung bei Mission EineWelt oder dem Eine Welt Netzwerk besteht. Exorbitant nach oben gingen die Bestellungen für Sammelboxen: 92 waren es im dritten Quartal, im folgenden Vierteljahr wurden 168 Boxen geordert.

An den Weiterbildungsangeboten, Workshops und sonstigen Veranstaltungen zu den sozialen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen von Handyproduktion und -nutzung nahmen bislang rund 1.060 Personen teil.

Die Handyaktion Bayern sammelt alte Handys und führt sie dem Recycling zu. Begleitend werden Materialien, Veranstaltungen und verschiedene Informations- und Bildungsformate angeboten, in denen der Themenkomplex „Handy/Handyproduktion/Handynutzung“ aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und diskutiert wird. Schirmfrau der Aktion ist die bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Beate Merk (CSU).

Weitere Informationen: https://mission-einewelt.de/kampagnen/handyaktion-bayern/