Logo Mission EineWelt

Laut Professor Harald Bolsinger von der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt kommen ethische Richtlinien in den Zulassungskriterien der Europäischen Zentralbank (EZB) für Wertpapiere und notenbankfähige Sicherheiten für geldpolitische Geschäfte nicht vor. Die Folge: Viele Wertpapiere im EZB-Verzeichnis marktfähiger Sicherheiten repräsentieren Geschäftsgebaren, das gegen die EU Grundrechtscharta verstößt. Unter anderem geht es um Kinderarbeit, Korruption, Steuervermeidung, Umweltverschmutzung oder Zwangsarbeit.

In einer Petition ans EU-Parlament fordert Bolsinger: „Der Handel und Besitz von mit Verstößen gegen die Charta der Grundrechte der Europäischen Union in Verbindung zu bringenden Wertpapieren ist von der EZB und ihren Erfüllungsgehilfen […] zu unterlassen.“

Wer möchte, dass die EZB die Einhaltung der EU Grundrechtscharta zum Maßstab ihrer Bewertung von Wertpapieren macht, kann Bolsingers Petition hier unterstützen:

https://petiport.secure.europarl.europa.eu/petitions/en/home

Einfach registrieren oder einloggen und die Petition mit der Nummer suchen.

Weitere Infos zur Petition und zu ihrem Hintergrund gibt es hier:

http://www.wirtschaftsethik.biz/publikationen/verpflichtung-der-europaeischen-zentralbank-auf-eu-grundrechtscharta-19092017/