Befreit von der Sünde und in den Dienst Gottes gestellt, habt ihr die Frucht, die Heiligung schafft, und als Ziel ewiges Leben.

Römer 6,22

Vor einer Woche haben wir Ostern gefeiert. Jesu Tod und Auferstehung enthält die klare Botschaft, dass das Leben stärker ist als der Tod! „Du bist heilig!“, sagt uns Gott zu. Das heißt so viel wie „Du gehörst zu Gott! Gott hält dich in seiner Hand, du bist umgeben und getragen von seiner Liebe“.

Gerade angesichts einer Welt, die voll von Unheil, Widersprüchen und Verletzungen ist, ruft Gott uns zu: „Ich liebe dich, du kannst heil werden und selbst für andere heilsam werden.“

Verletzen, verletzt sein und werden ist Grundbestandteil menschlicher Erfahrung. Wenn wir uns auf Gottes Liebe einlassen, können wir Teil werden vom Ostergeschehen.

Gott liebt diese Welt und die Menschen darin und möchte die Welt heilen. In den Begegnungen mit den einzelnen Menschen, aber auch die Welt im Gesamten. Dazu braucht Gott uns, jede und jeden Einzelne/n von uns. Nicht nur in Corona-Zeiten können wir zu Alltags-Held/innen oder Heiligen werden, wenn wir uns einsetzen für andere, wenn wir solidarisch sind und für ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen eintreten. Wenn wir nicht nur auf uns selbst schauen, sondern bedacht sind auf das Wohlergehen unserer Mitmenschen und Mitwelt.

Du bist heilig!

Andacht: Gisela Voltz, Referat Entwicklung und Politik, Mission EineWelt

Illustration: Daniela Denk, Öffentlichkeitsarbeit, Mission EineWelt

 

Liberated from sin and placed in the service of God, you have the fruit that creates sanctification and as your goal eternal life.

Romans 6:22

One week ago we celebrated Easter. Jesus‘; death and resurrection contains the clear message that life is stronger than death! „You are holy!“, God promises us. That means you belong to God! God holds you in his hand, you are surrounded and carried by his love. Especially in the face of a world full of disaster, contradictions and injuries, God calls out to us: „I love you, you can be healed and become healing for others.“ To hurt, to be hurt and to become hurt is a basic component of human experience. If we get involved in God’s love, we can become part of the Easter event. God loves this world and the people in it and wants to heal the world. In the encounters with the individual people, but also the world as a whole. For this God needs us, each and every one of us. It is not only in Corona times that we can become everyday heroes or saints if we stand up for others, if we show solidarity and stand up for a dignified life for all people. When we do not only look at ourselves, but are concerned about the well-being of our fellow men and the world around us. You are holy!

Prayer: Gisela Voltz

Illustration: Daniela Denk