Am Sonntag, 12. November 2017, um 10.15 Uhr wird in der St. Nikolaikirche Neuendettelsau mit einem Gottesdienst die bayerische Friedensdekade 2017 eröffnet. Anschließend, um 11.15 Uhr, gibt es einen Empfang im Löhesaal des Gemeindehauses. Beide Veranstaltungen finden im Rahmen der Jahrestagung der Dekanatsbeauftragten für Partnerschaft, Entwicklung und Mission sowie der DekanatsmissionspfarrerInnen statt. Die Friedensdekade wird in diesem Jahr von Mission EineWelt verantwortet. Das ist eine Premiere, weil damit zum ersten Mal eine landeskirchliche Einrichtung die Friedensdekade ausrichtet.

Die Veranstaltungen von Mission EineWelt für die bayerische Friedensdekade 2017 finden vom 12. bis 22. November in Neuendettelsau, Nürnberg, Bamberg und München statt. Das Schwerpunktthema der diesjährigen Veranstaltungsreihe lautet „STREIT“. Auf dem Programm stehen Tagungen, Workshops, Aktionen, Vorträge, Konzerte, ein Film und Andachten. Themen sind unter anderem Fluchtursachen, Welthandel, Traumaarbeit und Möglichkeiten der Konfliktlösung.

Die Friedensdekade gibt es bundesweit seit 1980. Seit 1992 ist sie ökumenisch. Sie findet jährlich unter einem bundesweit gemeinsamen Thema an den zehn Tagen vor dem Buß- und Bettag statt. Die Veranstaltungen der Friedensdekade sollen das Thema Frieden ins Bewusstsein bringen und zum Engagement für friedliche Strategien einladen.

Programm und weitere Informationen:

www.friedensdekade-bayern.de

www.friedensdekade.de

Die Predigt beim Eröffnungsgottesdienst wird der brasilianische Pfarrer Jandir Sossmeier, ökumenischer Mitarbeiter von Mission EineWelt, halten. Für Musik sorgt der Chor „Les Ambassadeurs pour Christ“ unter Leitung von Emmanuel Ndoma. Die Kollekte wird zu Gunsten der Traumaarbeit von Mission EineWelt mit Wings of Hope in El Salvador gesammelt. Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst werden über 40 Friedenslichter an die Dekanate und die beteiligten Werke ausgegeben.