Am 22. November 2017, dem Buß- und Bettag, geht um 17 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Bamberger Erlöserkirche die Friedensdekade 2017 zu Ende. Predigen werden die Flüchtlingsbeauftragte im Dekanat Bamberg, Mirjam Elsel, und Michael Kleiner, Leiter der Stabsstelle Weltkirche im Bistum Bamberg. Gestaltet wird der Gottesdienst von Anne Schneider, Pfarrerin in der Erlöserkirche, dem Team des „ökumenischen Friedensgebets“ und Mission EineWelt.

Wie schon die ganze Friedensdekade steht auch der Abschlussgottesdienst unter dem Thema „Streit“. Mirjam Elsel spricht zur Situation der Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Bamberg, Michael Kleiner wird Konfliktlösungen im Senegal vorstellen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum Bleiben bei Wein, Wasser, Saft, Brot und Musik eingeladen.

 

Die Friedensdekade 2017 findet vom 12. bis 22. November statt. Das Schwerpunktthema der diesjährigen Veranstaltungsreihe ist „STREIT“. Auf dem Programm stehen Tagungen, Workshops, Aktionen, Vorträge, Konzerte, ein Film und Andachten. Themen sind unter anderem Fluchtursachen, Welthandel, Traumaarbeit und Möglichkeiten der Konfliktlösung.

Die Friedensdekade gibt es bundesweit seit 1980. Seit 1992 ist sie ökumenisch. Sie findet jährlich unter einem bundesweit gemeinsamen Thema an den zehn Tagen vor dem Buß- und Bettag statt. Die Veranstaltungen der Friedensdekade sollen das Thema Frieden ins Bewusstsein bringen und zum Engagement für friedliche Strategien einladen.

Programm und weitere Informationen:

www.friedensdekade-bayern.de

www.friedensdekade.de