Jetzt spenden und helfen

Spendenkonto für Überweisungen:
Mission EineWelt
IBAN: DE12 5206 0410 0001 0111 11
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

KonfiDank 2019

Armut, Ausgrenzung, Gewalt – weltweit leiden Millionen Kinder und Jugendliche unvorstellbare Not. Sie brauchen Deine Hilfe! Für ein Leben in Würde, für Bildung und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand,

bald wirst Du konfirmiert. In den vergangenen Monaten hast Du den evangelischen Glauben und Deine Gemeinde besser kennengelernt. Wir hoffen, du hast eine schöne Zeit!

An Deiner Konfirmation werden Eltern, Paten, Familie und Freunde mit Dir feiern und Dich beschenken. Auch wir wünschen Dir einen wunderschönen Festtag und freuen uns, dass Du zur evangelischen Kirche gehören willst. Mit anderen zu teilen, ist ein Kennzeichen des Christseins. Daran erinnert die Aktion KonfiDank. Mit der Konfirmandenspende kannst Du für das danken, worüber du dich freust. Für Gesundheit, Glück, Familie und für dieses Fest. Du zeigst damit: Wenn es mir an diesem Tag so gut geht, will ich auch an andere Menschen denken, denen es nicht so gut geht.

Alles Gute und Gottes Segen zur Konfirmation!

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm | Michael Bammessel Landesbischof der Evang.-Luth. Kirche in Bayern | Präsident des Diakonischen Werkes Bayern

Fragen zu Ihrer Spende?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Katrin Bauer
Leiterin Fachbereich Fundraising

Telefon: 09874 9-1040, Fax: 09874 9-330
Mail:

Spendenbescheinigung

Eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) erhalten Sie von uns automatisch als Sammelbestätigung am Anfang des Folgejahres. Dafür bitten wir um vollständige Angabe Ihrer Anschrift.

Die Armut bleibt

Gewalt, Arbeitslosigkeit, Mangelernährung ...

In Brasilien gibt es viele vernachlässigte Kinder und Jugendliche. Ihr Leben ist geprägt von Gewalt, Arbeitslosigkeit, Mangelernährung, Kinderarbeit, Prostitution und Drogen.

Noch vor einigen Jahren ging es Brasilien wirtschaftlich gut – doch jetzt muss überall gespart werden – an Bildungsprogrammen, Gesundheitsversorgung, Infrastruktur und Sicherheit.

Geborgenheit und Halt

Die 13-jährige Gizele ist in einer zerrütteten Familie aufgewachsen. Vernachlässigung, Schläge und Gebrüll waren an der Tagesordnung. Seit einigen Monaten lebt sie im brasilianischen Kinder- und Jugendheim „Lar Padilha“. Hier hat sie zum ersten Mal Geborgenheit und Halt gefunden. Das Schicksal von Gizele ist kein Einzelfall. Viele Eltern sind drogen- oder alkoholabhängig, andere wiederum sind in Prostitution verwickelt. Sie sind nicht in der Lage, ihren Kindern Geborgenheit und Halt zu geben.

Gefahr und Gewalt

Auf den Straßen herrscht Gewalt. Feindliche Banden liefern sich Schießereien, und sexuelle Übergriffe sind keine Seltenheit. Zu Hause herrschen bittere Armut, Krankheit und Vernachlässigung. Probleme werden mit Schlägen gelöst. Ein hoffnungsloses Leben. 1978 wurde das Kinder- und Jugendheim „Lar Padilha“ von der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB) gegründet, um Kindern aus diesem Milieu eine neue Heimat zu geben. Seit 1991 werden hier speziell Kinder und Jugendliche aus sozial untragbaren Verhältnissen aufgenommen. Mission EineWelt bezuschusst dieses Programm zur Überwindung von Gewalt im Bundesstaat Rio Grande do Sul und trägt dazu bei, dass extrem benachteiligte Kinder und Jugendliche eine Chance auf ein lebenswertes Leben bekommen.

Hilf mit, ein Hoffnungszeichen zu setzen! Wir dürfen die Brasilianerinnen und Brasilianer am Rand der Gesellschaft nicht vergessen.

Spendenstichwort: KonfiDank 2019

Jugendliche im Kinder- und Jugendheim „Lar Padilha“, Brasilien

 Jugendliche im Kinder- und Jugendheim „Lar Padilha“ erleben Geborgenheit und Halt. © Mission EineWelt

KonfiDank 2019

 KonfiDank 2019 (Infobroschüre als PDF)

Weitere Spendenprojekte

Aufklärungsarbeit in Tansania
Mädchen im PLCC, Kenia
Eine Brasilianerin demonstriert gegen Korruption und Gewalt sowie falsche Investitionen

Jetzt spenden