Mit dem Vortrag zum Thema „Deutsche Rohstoffpolitik: Warum wir eine Rohstoffwende brauchen“ startet die HandyAktion Bayern (www.handyaktion-bayern.de) eine kostenlose Online-Vortragsreihe unter dem Motto: „Rohstoffkatastrophe Handy“.

„Weltweit gehört Deutschland zu den größten Importeur*innen metallischer Rohstoffe. Ihre Gewinnung ist jedoch vielfach mit Umweltzerstörungen und Menschenrechtsverstößen in den Abbauregionen im Globalen Süden verbunden. So führt der wachsende Hunger nach Metallen global zu einem enormen Verbrauch an Wasser, Land und Luft, rückt immer weiter in bereits gefährdete (Öko-)Systeme vor oder missachtet die Erwartungen und Interessen der Abbauländer. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen fordern daher im Vorfeld der kommenden Bundestagswahlen eine politische Wende in der deutschen Rohstoffpolitik – eine Rohstoffwende“, so die Referentin Hannah Pilgrim, Leiterin des AK Rohstoffe-Koordinierungsbüros bei PowerShift e.V., die am Donnerstag, 4.März 2021, um 19 Uhr diese Position zur Diskussion stellen wird.

Weitere Vorträge zu den Abbaubedingungen im Bergbau in Zentralamerika, der DR Kongo und weiteren Ländern folgen. Die Online-Veranstaltungen sind offen und kostenlos für alle Interessierten und finden über Zoom statt. Sie sollen über die sozialen und ökologischen Folgen der Handyproduktion aufmerksam machen und zur Diskussion über mögliche Alternativen einladen.

Die Zugangsdaten für die einzelnen Vorträge sind zu finden unter:

https://mission-einewelt.de/wp-content/uploads/2021/02/Vortragsreihe_Rohstoffkatastrophe-Handy.pdf

 

Mit der HandyAktion Bayern rufen Mission EineWelt und das EineWelt Netzwerk Bayern zum Sammeln von alten, ungenutzten oder kaputten Handys auf, damit diese fachgerecht recycelt und die in ihnen enthaltenen wertvollen Metalle zurückgewonnen werden können. Die Erlöse der Sammelaktion kommen Bildungsprojekten in Liberia, El Salvador und Bayern zugute. Seit Beginn der HandyAktion im Jahr 2017 wurden bereits fast 48.000 Handys gesammelt und ein Erlös von rund 36.500 Euro erzielt.

Des Weiteren lädt die HandyAktion Bayern ab 24. März auch zu Online-Info-Veranstaltungen ein, bei der sich alle am Thema Interessierten über die Sammelaktion, die pädagogischen Materialien und Angebote ausführlich informieren können.

Mehr Informationen dazu unter:

https://mission-einewelt.de/events/online-informationsveranstaltungen-zur-handyaktion-bayern/

 

Infos zur HandyAktion Bayern unter: www.handyaktion-bayern.de

 

Weitere Informationen:

Denice Kanda, Trainee bei MissionEineWelt

praktikant.ep1@Mission-EineWelt.de