Illustration: Daniela Denk

Illustration: Daniela Denk

 

HERR, wie lange willst du mich so ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Antlitz vor mir? Psalm 13,2

 

Ich muss es aushalten, dass sich in diesem Urlaub der Schwiegersohn eines guten Freundes das Leben genommen hat. Ich muss es aushalten, dass ich weder meinem Freund noch seiner Tochter noch den beiden kleinen Kindern noch sonst einem der vielen Menschen, die fassungslos zurückblieben, ihr Leid nehmen kann. Ich muss es aushalten, wenn sie mir sagen, dass der Gedanke an Gott ihnen dunkel, fremd und zynisch geworden ist. Ich kann nur bei ihnen sein.

Es ist unfassbar, Gott, was du uns Menschen an Abgründen und Leid im Leben zumuten kannst. Und dabei für uns unsichtbar und stumm bleibst. Wir müssen es aushalten.

Du musst es auch. Und kannst nur bei uns sein. Wie lange …?

 

Andacht: Klaus Dotzer, Referat Afrika, Mission EineWelt

Illustration: Daniela Denk, Öffentlichkeitsarbeit, Mission EineWelt

 

 

How long wilt thou forget me, O LORD? for ever? how long wilt thou hide thy face from me? Psalm 13:1 (King James Version)

 

I have to put up with the fact that this summer the son-in-law of a good friend of mine took his own life. I have to endure the fact that I cannot take away the suffering of my friend. I have to endure that I cannot take away the suffering of  his daughter and the two little children. I have to endure that I cannot take away the suffering of the many people who remain stunned. And I have to bear it when they tell me that the thought of God has become dark, strange and cynical to them. I can only be with them.

It is incomprehensible, God, what abysses and suffering you can put us humans through in life. And at the same time you remain invisible and mute for us. We have to endure it.

You have to endure it too. And you can only be with us. How long …?

 

Prayer: Klaus Dotzer

Illustration: Daniela Denk