Illustration: Daniela Denk

Illustration: Daniela Denk

 

Ich liege gefangen und kann nicht heraus, mein Auge vergeht vor Elend. Herr, ich rufe zu dir täglich. Psalm 88,9-10

 

Manchmal ist es zäh und steinig. Etwas lässt mich nicht mehr los, über das ich mir Sorgen mache oder vor dem ich Angst habe. Es ist zum Verzweifeln! Mir hilft es in einer solchen Situation, wenn ich es vor Gott bringen kann, es ihm sagen kann, wenn es sein muss, täglich und immer wieder. Gleichzeitig bedanke ich mich auch bei ihm für etwas anderes, was gut war und mir gut getan hat. Dann kann ich das Schwere zumindest vorübergehend auch wieder loslassen. Weil ich weiß, ich kann da im Moment vielleicht nicht viel dran ändern, aber Gott weiß darum, was mich bedrängt. Ich kann trotz allem wieder aufstehen und weitergehen und mich vorerst um etwas anderes kümmern. Die Sehnsucht trägt mich voran und lässt mich etwas Neues anpacken. Lenny Kravitz hat zu dieser Situation einen genialen Song gedichtet, den ich dann manchmal auch singe, „Calling all angels“:

 

“Calling all angels, I need you near to the ground,

I miss you dearly, can you hear me on your cloud?

I have been kneeling and praying to hear a sound.

Calling all angels, I need you near to the ground.”

 

Andacht: Christoph von Seggern, Referat Partnerschaft und Gemeinde, Mission EineWelt

Illustration: Daniela Denk, Öffentlichkeitsarbeit, Mission EineWelt

 

 

I am shut in so that I cannot escape. My eyes grows dim through sorrow. Every day I call upon you, o Lord. Psalm 88:8-9 (English Standard Version)

 

Sometimes things are quite tough and difficult. Something captures me with sorrow and fear. I am close to despair. In a situation like this it helps me, when I can bring my worries to god and tell him about it, if necessary every day and always again. At the same time I say thank you for something else what was good for me or made me feel good. After this I can leave my worries at least for a while. Because I know, I probably can’t change too much at the moment, but god knows about it, what is difficult for me. So I can get up again in spite of all problems and do meanwhile something else. My longing carries me forward and I can start a new thing. Lenny Kravitz wrote a wonderful song to this special situation, which I sometimes even sing just for me, “Calling all angels”:

 

“Calling all angels, I need you near to the ground,

I miss you dearly, can you hear me on your cloud?

I have been kneeling and praying to hear a sound.

Calling all angels, I need you near to the ground.”

 

Prayer: Christoph von Seggern

Illustration: Daniela Denk