Heute vor 75 Jahren ging der 2. Weltkrieg zu Ende und damit auch das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte, zwölf Jahre Nazi-Herrschaft. Doch ist „aus“ wirklich „vorbei“? Derzeit laufen viele Sendungen über die letzten Kriegstage in allen Medien. Menschen, die das noch als Kinder oder Jugendliche erlebt haben, erzählen: Aus ist eben nicht vorbei. Die schrecklichen Erlebnisse jener Zeit begleiten sie bis heute oder treten gerade im Alter, in der Rückschau auf das Leben, wieder stärker in den Vordergrund. Sie spüren, wie längst überwunden Geglaubtes immer noch belastet.

Auch auf die Nachgeborenen hat der Krieg immer noch Auswirkungen. In unseren Großstädten schlummern immer noch viele Blindgänger aus den Bombennächten im Boden. Erst diese Woche wurde wieder einer in Nürnberg entdeckt und konnte entschärft werden. Der Krieg, jeder Krieg, hat Nachwirkungen, lange Zeit. Deshalb sollten wir an diesem Gedenktag nicht nur an die vielen Opfer denken, sondern auch den Schwur erneuern: NIE WIEDER KRIEG!

Herr, unser Gott, wir danken Dir für diese 75 Jahre, die wir nun in Europa in Frieden leben. Wir danken Dir für den Neuanfang in unserm Land, der möglich war und dafür, dass unser Land vom kritisch beäugten Täterstaat wieder zu einem anerkannten und verlässlichen Partner in der internationalen Gemeinschaft werden konnte.

Wir bitten Dich aber auch: Lass uns nicht leichtfertig werden und denken, der Krieg sei doch nun lange her. Öffne uns die Augen dafür, dass er bis heute in unsere Gesellschaft hineinwirkt und stärke uns, dass wir immer wieder neu sagen können: NIE WIEDER KRIEG! Amen.

 

Andacht: Günter Fischer, Leitung Tagungsstätte, Mission EineWelt

Illustration: Daniela Denk, Öffentlichkeitsarbeit, Mission EineWelt

 

 

OVER AND OUT?

75 years ago, World War II came to an end and with it the darkest chapter in German history, twelve years of Nazi rule. But is „over“ really „over“? At present, many programmes about the last days of the war are running in all media. People who experienced it as children or teenagers tell their stories: Over is not over. The terrible experiences of that time accompanied them until today or come to the fore again, especially in old age, in the review of life. What seemed to have been overcome is still a burden.

The war still has an impact on those born after the war. In our big cities, many unexploded bombs from the bombing nights are still slumbering in the ground. Just this week another one has been discovered in Nuremberg and could be deactivated. The war, every war, has aftereffects for a long time. Therefore, on this day of remembrance we should not only remember the many victims, but also renew our oath: WAR – NEVER AGAIN.

Lord our God, we thank You for these 75 years that we are now living in peace in Europe. We thank You for the new beginning that was possible in our country and for the fact that our country could once again become a recognized and reliable partner in the international community.

But we also ask you: Let us not become frivolous and think that the war is over long ago. Open our eyes to the fact that it still has an impact on our society today and strengthen us so that we can say it again and again: WAR – NEVER AGAIN! Amen.

 

Prayer: Günter Fischer

Illustration: Daniela Denk