Die internationale Jugendbegegnung Like a Tree von Mission EineWelt in Kooperation mit der Evangelischen Jugend Bayern (ejb) findet aufgrund der Corona-Pandemie im Internet statt. Für die Online-Veranstaltung, die von 24. Juli bis 2. August 2020 über die virtuelle Bühne geht, haben sich bis dato 25 Teilnehmende im Alter zwischen 18 und 32 Jahren angemeldet, die in der kirchlichen Jugendarbeit aktiv sind.

Eigentlich hätten es zwei Wochen in Neuendettelsau und eine Woche in Wittenberg sein sollen. Das bunte Programm mit Exkursionen, Vorträgen, Workshops und Spielen war schon fast fertig vorbereitet, als Covid-19 alles über den Haufen warf. „Dass in Krisen immer auch – mindestens – eine Chance steckt, ist in diesen Zeiten eine Binse, aber deswegen nicht weniger wahr“, sagt Gottfried Rösch, Leiter des Referats Mission Interkulturell bei Mission EineWelt, leitendes Mitglied des Organisationsteams. „Da wir bei Mission EineWelt sehr schnell gemerkt haben, dass auch Online-Veranstaltungen sehr gut funktionieren und gerade in unserem weltweiten Arbeitskontext sogar einige Vorteile haben, war schnell klar, dass auch Like a Tree in den virtuellen Raum transformiert wird.“

Mit technischer Unterstützung durch die Abteilungen Online und E-Learning von Mission EineWelt wurde ein Online-Konzept entwickelt, das den Teilnehmenden aus Afrika, Ost-Asien, Papua-Neuguinea, Lateinamerika und Europa einen intensiven Austausch ermöglichen soll. „Besonders wichtig ist uns dabei, dass die Teilnehmenden sich trotz Zeitverschiebung und Internet kennenlernen und nach Möglichkeit ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln“, betont Johanna Kluge, Referentin für Internationale Jugendarbeit bei der ejb und ebenfalls Mitglied im Organisationsteam.

Entstanden ist eine Internet-Plattform mit verschiedenen Foren, einer digitalen Wohnung für spontane Video-Treffen und mit der Möglichkeit, online Veranstaltungen mit möglichst allen Teilnehmenden durchzuführen. Eingerahmt von Auftakt- und Abschlussgottesdienst geht es um die Praxis der kirchlichen Jugendarbeit in den Ländern der Teilnehmenden. Zudem werden in Zusammenhang mit dem Jahresthema von Mission EineWelt, „Die Schöpfung – Not for Sale“, und der „Waking the Giant“-Initiative des Lutherischen Weltbundes lokale und globale Ansätze für eine nachhaltigere und verantwortungsbewusstere Gestaltung unserer Lebensstile diskutiert. Es gibt Module zum kulturellen Austausch von Musik, bildender Kunst und Literatur und die Teilnehmenden werden eingeladen, beim extra für die Begegnung geschriebenen like a tree-song mitzusingen. Ein zentrales Element wird auch der Austausch darüber sein, wie die Jugendlichen ihren christlichen Glauben leben.

Nach Abschluss der Veranstaltung sollen möglichst viele der gewonnenen Eindrücke, Erkenntnisse und Ergebnisse sukzessive in adäquater Form veröffentlicht werden. „Wir hoffen sehr, dass Like a Tree eine Bereicherung Gewinn wird – für die Teilnehmenden, und auch für möglichst viele weitere Interessierte“, formulieren Johanna Kluge und Gottfried Rösch unisono.

 

Weitere Informationen:

https://mission-einewelt.de/events/like-a-tree-nachhaltig-fuer-die-zukunft/